Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Lecosys News

Aktuelle Informationen zu Büromöbeln

  • So wichtig ist die Bürobeleuchtung für die Arbeitsmotivation

    Objekteinrichter können bei der Wahl der perfekten Beleuchtung eine große Hilfe sein. Denn es ist nicht mehr so einfach, wie noch vor ein paar Jahren - als die einzig wirtschaftliche Methode, "Licht in's Dunkel" zu bringen, quasi nur die Standard-T8-Leuchtstoffröhre war.

    Tageslicht ist Pflicht!

    Auch in Zeiten modernster LED-Technologie ist Tageslicht nach wie vor die wichtigste Lichtquelle und Voraussetzung, einen Arbeitsplatz einzurichten. In Sommermonaten ist dies auch gar kein Problem, aber spätestens mit dem Spätherbst muss verstärkt künstliches Licht eingesetzt werden. Ganz optimal ist dieses allerdings auch nicht: Sie flackern, brummen und sie leuchten nicht dauerhaft - durch eine hochfrequente Gasentladung scheint dies nur so. Diesen Hell-, Dunkelwechsel registriert das menschliche Auge unterbewusst und versucht sich ständig anzupassen. Daraus können, zum Beispiel Müdigkeit und tränende Augen resultieren.

    Neueste Technik: LED

    LEDs (light-emitting diode) lohnen sich wirtschaftlich auf alle Fälle! Sie sind aktuell kaum teurer als konventionelle Leuchtmittel, verbrauchen weniger Strom und haben eine höhere Lebensdauer. Und nicht nur das, LED-Leuchten scheinen in jeder beliebigen Farbqualität sehr gleichmäßig - das schont die Augen. Dazu können fast alle vorstellbaren Farbkombinationen dargestellt werden. Jedoch ist nicht nur die Wahl des geeigneten Leuchtmittels von entscheidender Bedeutung , auch die perfekte Positionierung ist ein zu bedenkender Faktor, um eine arbeitsfördernde Wirkung zu erzielen. So sollten beispielsweise großflächige Deckenlampen eine Grundhelligkeit abgeben und unbedingt über einen Blendschutz verfügen. Bei Licht gilt vor allem - so viel wie nötig, so wenig wie möglich, damit man nicht geblendet wird, es aber auch für die Augen nicht zu anstrengend wird, weil zu wenig Licht vorhanden ist. Dabei hat sich als Faustregel ein Beleuchtungsniveau von 500 bis 1000 Lux bewährt.

    Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Beleuchtung wechselnden Anforderungen angepasst werden kann. Zum Beispiel über separat ansteuerbare Lichtleisten. Weiterhin ist auch die Farbtemperatur entscheidend - 4000 bis maximal 6000 Kelvin sind am geeignetsten.

    Um eine perfekte Abstimmung der Einzelkomponenten zu gewährleisten, lassen Sie sich am besten fachmännisch von einem Objekteinrichter beraten!

  • Was bei der Kalkulation einer Klimaanlage im Büro wichtig ist!

    Wer ein neues Büro mit Hilfe eines Objekteinrichters ausstattet, sollte sich überlegen, eine Klimaanlage anzuschaffen. Diese Überlegung sollte vor dem eigentlichen Umzug stattfinden, damit das Unternehmen schnell wieder die Arbeit in vollem Umfang aufnehmen kann. Viele Büros sind aber noch nicht mit modernen Klimaanlagen ausgestattet und die Mitarbeiter schwitzen während der Arbeit. Was ist dann?

    Kostenfaktor

    Sollte dies der Fall sein, ist eine Klimaanlage unverzichtbar und sollte dringend in Betracht gezogen werden. Die Klimaanlage kann den laufenden Betrieb erheblich beeinflussen und verbessern. Dennoch kann der Einbau nach dem Umzug den Büroablauf stören. Wichtig ist zudem, die Kosten für die Klimaanlage genau zu berechnen.

    Qualität

    Wer sich für eine Klimaanlage entschieden hat, sollte auch die Qualität des Gerätes berücksichtigen. Es sollte nicht allzu viel investiert werden, da auch später noch Wartungskosten auf den Besitzer zukommen. Zudem ist es aber auch wichtig, ein gutes Gerät für einen fairen Preis zu finden. Die Kühlergebnisse sollten immer ausreichend sein. Auch die Energie sollte bei allem Eifer um die neue Klimananlage nicht ausser Acht gelassen werden. Klimaanlagen, die gut kühlen sind laut Objekteinrichter auch teuer.

    Die Kosten für die Energie und die Wartung der Klimaanlage

    Um Kosten zu sparen, sollte die neue Klimaanlage energiefreundlich sein. Es ist meistens so, dass man die Kosten mit den Energiekosten, die im Winter anfallen vergleichen kann. Daher kann der Unternehmer eine Berechnung der anfallenden Kosten aufstellen.

    Die Reinigung

    Von Zeit zu Zeit muss eine Klimaanlage gereinigt werden. Die Reinigung sollte immer durch ein Fachunternehmen erfolgen. Durch die Reinigung werden Schmutzpartikel entfernt. Auch Grippeviren und Erkältungsviren können so verbannt werden. Die Reinigung ist wichtig, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten.

    Die weiteren Nebenkosten

    Die Klimaanlage muss von Zeit zu Zeit frisches Wasser bekommen. Auch das kostet Zeit und Geld. Nicht in Vergessenheit geraten sollte auch ein Filterwechsel.

    Wer wartet eigentlich die Klimaanlage?

    Hier ist es wichtig, einen Fachbetrieb zu beauftragen. Dieser kann die Wartung fachgerecht durchführen und wird auf Mängel hinweisen.

  • Chefbüro und Firmenräume optimal gliedern

    Vorhandene Büroräume und Bestandsflächen optimal zu nutzen, spielt in den Planungen der Unternehmen eine wichtige Rolle. Im Folgenden werden vier Varianten vorgestellt, um die Arbeitslandschaft flexibel und zeitgemäß herzurichten. Es stellt sich die Frage, wie man hierbei die Bürofläche auf die Bedürfnisse, die Arbeitsabläufe und die Unternehmenskultur abstimmen kann.

    Handelt es sich um einen Neubau, sind die Büroräume meist nur als Rohfläche vorhanden. Lediglich die tragenden Wände und die Sanitärbereiche sind fertig. Vor dem Einzug muss demnach geplant werden, wie die gebotenen Flächen am besten genutzt werden können. Darüber hinaus müssen bereits gegliederte Bestandsfläche auch teilweise verändert werden, wenn sich beispielsweise neue Arbeitsfelder erschließen, Teams wachsen oder fusionieren oder sich Arbeitsabläufe und Kommunikationswege verändern.

    Raum-in-Raum-Systeme für maximale Flexibilität

    Trockenbau ist zwar die preisgünstigere Variante, allerdings sind Fertigstellwände deutlich flexibler. Trennelemente sind vom Design und Maß individuell anpassbar und werden mit Schienen an der Decke und am Boden befestigt, sodass neue Räume erzeugt werden können. Erfolgt nun eine Änderung im Unternehmen, ist es möglich das Trennwandsystem jederzeit neu zu gliedern.

    Verwendet man dabei Glastrennwände fördert dies gleichzeitig die Transparenz und das Arbeitsklima im Unternehmen. Auch das Chefbüro kann so in Verbindung mit akustisch wirksamen Materialien abgetrennt werden. So werden flexible, effektive und trotzdem elegante Lösungen erreicht.

    Einrichtung der Innenräume

    Gleichermaßen können Funktionsmöbel als Raumtrenner eingesetzt werden. In diesem Zusammenhang können Regal- und Schranksysteme als flexible Wände umfunktioniert werden. So können gleichzeitig Arbeits- und auch Stauräume geschaffen werden. Zudem ist es möglich alle verwendeten Materialien mit akustisch wirksamen Stoffen und in Kombination mit Lichtsystemen zu montieren. Hierdurch können alle Bereiche, vom Empfangstresen über die einzelnen Büros bis hin zum Chefbüro, miteinander verbunden werden.

    Mit guten Raumgliederungskonzepten können Unternehmen den vorhandenen Raum ideal Nutzen und gleichzeitig flexibel bleiben, indem die Gliederung der Räume mit nur wenigen Handgriffen umstrukturiert werden kann, um auf Veränderungen zu reagieren.

  • Wirkt sich Lärm im Büro auf den Arbeitsalltag aus?

    Lärm im Büro ist schwer zu definieren. Zunächst einmal geht es um Lärm, der von anderen Mitarbeitern ausgeht, aber auch um den, der von Geräten wie Druckern und Computern herrührt. Daneben kann es auch die Baustelle nebenan sein, die den Lärm verursacht. Wie man im Büro dennoch zur Ruhe kommen kann, wird dieser kleine Artikel zeigen. Dass die Büroeinrichtung beim Lärmpegel im Büro eine große Rolle spielt, ist auch zu bedenken.

    Klimaanlage, Bürostühle und mehr

    Natürlich kann es auch die ratternde Klimaanlage sein, die sehr viel Lärm im Büro verursacht. Ebenso können es Kunststoffrollen unter Bürostühlen sein. Dass sich dieser Lärm auf die Arbeitsweise der Mitarbeiter auswirkt, ist vielen Geschäftsführern nicht klar. Daher sollte schnell etwas unternommen werden, um den Lärm etwas herab zu senken. Ein Unternehmen ist nur so gut, wie die eigenen Mitarbeiter. Wer dabei abgelenkt wird, sollte sich darauf gefasst machen, nicht gut und effizient zu arbeiten. Wichtig bei vielen Büros ist vor allem die schnelle Arbeitsweise. So können spezielle Rollen unter Bürostühlen, die dann auch für den jeweiligen Bodenbelag geeignet sind, sehr gut sein, um den Lärmpegel erheblich zu senken.

    Weitere Maßnahmen aus der Büroeinrichtung, die Optimierung und einen geringeren Lärmpegel versprechen

    Nicht nur die Büroeinrichtung verursacht Lärm. So könnte man beispielsweise mit den Mitarbeitern absprechen, wann leise gearbeitet werden sollte. Dabei können bestimmte Ruhezeiten im Büro eingeführt werden. In einer ruhigen Atmosphäre ist die Konzentration viel besser und angenehmer. Wer dennoch miteinander kommunizieren muss, kann sich dicht beieinander setzen, um Gespräche zu führen. Telefone und Faxgeräte können recht leise gestellt werden, um Ruhe im Büro zu bekommen. Tastaturen können so gekauft werden, dass die Tasten recht leise sind.

    Umbauten im Büro

    Geräte, die besonders laut sind, wie Kopierer oder Faxgeräte, können in ein anderes Büro gestellt werden. Auch Pflanzen sind perfekt, um den Lärmpegel zu senken. Sollte das alles nicht fruchten gibt es im Büro immer noch die Möglichkeit auf Ohrenstöpsel zurück zu greifen. Dadurch wird die Konzentration ebenfalls erhöht.

  • Optimale Nutzung von Büroflächen

    Mit einer idealen Planung der Büroflächen kann nicht nur eine offene Kommunikation und konzentriertes Arbeiten ermöglicht, sondern auch flache Unternehmenshierarchien und gutes Teamwork erreicht werden.

    In allen Teilen des Lebens erfolgen inzwischen Optimierungen. Dabei können ständige Neuerungen auch nervig sein. Allerdings sind sie der Schlüssel zur Weiterentwicklung und Verbesserung. Um den Anforderungen der Wirtschaft gerecht zu werden, sind Unternehmen darauf angewiesen, sich ständig zu verbessern. Wichtig ist es aber auch in Hinsicht auf die Mitarbeiter abzuwägen, welche Optimierung wirklich sinnvoll sind.

    Arbeitsweisen im Wandel

    Die Art und Weise, wie wir arbeiten, hat sich in den letzten Jahren verändert. Der Wandel der Kommunikationsmöglichkeiten hat dazu geführt, dass die Menschen vollkommen anders miteinander interagieren. Darüber hinaus gibt es immer mehr Aufgaben, die abgearbeitet werden müssen, wobei sich die Bereiche vom Empfangstresen bis hin zum Chefbüro bei der Abarbeitung dieser Aufgaben immer mehr überschneiden. Daher ist es wichtig starre Hierarchien in einfachen Zellenbüros aufzubrechen, um bereichsübergreifende Arbeiten zu erleichtern.

    Platz- und geldsparende Optimierung

    Weiterhin wirkt sich die Aufteilung in Zellenbüros auch finanziell negativ auf die Firma aus. Oft ist die Miete, die die Unternehmen für die Büroräume aufbringen müssen, eine der höchsten Ausgaben. Ungenutzter Platz kostet daher bares Geld. Unternehmen gehen darüber hinaus zunehmend dazu über, Coaches und Unternehmensberater zu engagieren, um die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und die Arbeitsfelder optimal zu strukturieren. Um dies in die Tat umzusetzen, müssen allerdings auch die räumlichen Gegebenheiten passen.

    Lösung: Offene Bürolandschaft

    Um diesen Problemen aus dem Weg zu gehen, bietet die Veränderung von Zellenbüros in eine offene Bürolandschaft eine optimale Lösung. Übermäßiger Lärmstress kann dabei mithilfe spezieller Absorber, die in die Möbel eingebaut sind, vermieden werden. Durch Glaswände abgetrennte Besprechungsräume und Empfangstresen sorgen für Transparenz und ein gutes Arbeitsklima. Gleichermaßen werden die Kommunikationswege verbessert und flache Hierarchien entstehen.

    Zahlreiche Unternehmen trauen sich noch nicht hierin zu investieren. Dabei ist die Büroflächenoptimierung zukunftsweisend. Mit dieser Art der Raumnutzung wird der vorhandene Platz an die veränderten, neuen Arbeitsbedingungen angepasst.

  • Chefbüro ausreichend vor Hackerangriffen schützen - grundlegende Maßnahmen

    Heutzutage ist das Internet aus dem Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Trotz aller Vorteile müssen umfangreiche Schutzmaßnahmen getroffen werden, damit vor allem der Schutz von sensiblen beruflichen Daten gewährleistet werden kann. Mit den folgenden Tipps können sich Firmen erfolgreich vor Hackerangriffen schützen.

    Grundlagen

    Allseits bekannt dürfte inzwischen sein, dass keine Nachrichten von anonymen oder auch unbekannten Absendern geöffnet werden sollten. Diese sind häufig mit schädlichen Dateien in den E-Mail-Anhängen versehen und schaden somit den Computersystemen. Hierdurch können alle Systeme bis hin zum Chefbüro infiziert werden. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Kreditkartendaten und andere persönliche Daten nur auf Webseiten preisgegeben werden, die über eine HTTPS-Verschlüsselung verfügen. Dies ist eine Methode, die automatisch die Daten verschlüsselt und so einen effektiven Schutz vor missbräuchlichen Nutzungen darstellt.

    Schutz vor Hackern mithilfe sicherer Passwörter

    Originelle, starke Passwörter sind ein wichtiger Schritt zu größerer Sicherheit im Internet. Noch effizienter schützt man das Chefbüro vor Hackerangriffen, wenn man regelmäßig die Passwörter ändert. Gute Passwörter enthalten Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen in beliebiger Reihenfolge und lassen sich von anderen nicht rekonstruieren oder nachvollziehen.

    Effektivster Schutz vor Hackern sind Software-Updates

    Die verwendete Software sollte immer up to date sein und darüber hinaus sollten verfügbare neue Updates umgehend installiert werden, um die Basis für einen grundlegenden Hackerschutz zu bieten. Nach IT-Experten sei diese Vorkehrung gar geeigneter als die Anwendung von Anti-Viren-Programmen. Eine solche Antivirus-Software ist selbstverständlich trotzdem unentbehrlich. Echtzeit-Scanner sind dabei Standard. Hiermit erfolgt eine permanente Überwachung aller Hintergrundaktivitäten, wobei jegliche potenziellen Bedrohungen eliminiert werden. Auch diese Antiviren-Systeme müssen stets aktuell sein, da lediglich aktuelle Datenbanken einen effektiven Schutz vor Hackern bieten.

    Back-Ups sind unerlässlich

    Vollständig ausgeschlossen werden kann ein Hackerangriff, trotz aller getätigten Vorkehrungen, nie. Deshalb muss jede Firma dafür Sorge tragen, dass von allen wichtigen Daten regelmäßig Sicherungskopien angefertigt werden. Im Falle eines Hackerangriffs ist dann eine Wiederherstellung aller Daten möglich. Dies ist für Unternehmen und Selbstständige von fundamentaler Bedeutung.

  • Mit der passenden Büroeinrichtung überstehen Sie den Sommer im Büro

    So schön die Sommerzeit generell ist, im Büro kann die Hitze zur echten Qual werden. Doch mit ein paar Tipps und Ratschlägen werden Sie auch diese Herausforderung erfolgreich meistern können. Die Begeisterung ist groß: 30°C im Schatten und der Badesee ist ebenso verlockend wie eine kühle Erfrischung im Eiscafé. Doch Sie müssen leider im Büro sitzen und schwitzen. Dabei ist es besonders unangenehm, wenn es sich um einen unklimatisierten Raum handelt, in dem tropische Hitze herrscht. Da kleben die verschwitzten Hände am Papier und die Kleidung ist einfach nur zu warm. Selbst die Füße möchten nur noch gekühlt werden.

    Geteiltes Leid und immer noch hohe Temperaturen

    Doch man ist mit dem Elend nicht allein. Vielleicht der einzige Trost: Auch die Kollegen schwitzen und sind bereits am Rande der Verzweiflung angekommen. Die Konzentrationsfähigkeit ist am Minimum. Selbst der Kaffee will einfach nicht mehr schmecken. Stattdessen fällt die Wahl auf einen beruhigenden Kräutertee. Die selbst kreierten Salate und Obstteller sind der einzige Lichtblick in dieser Wüste unmenschlicher Temperaturen. Das wohltuende kalte Wasser aus dem Wasserhahn verschafft wenigstens für eine kurze Zeit eine gewisse Linderung. Mit einer geeigneten Büroeinrichtung könnte die Stimmung nochmals getoppt werden. Bis dahin helfen Eiswürfel und feuchte Tücher für den glühenden Nacken.

    Der Dresscode für die heißesten Tage des Jahres

    In den meisten Büros ist angemessene Kleidung die Vorschrift. Freizeitklamotten und offizielle Kundentermine können dabei einfach nicht miteinander vereinbart werden. Hitzebeständige Outfits, die nach Möglichkeit zur Büroeinrichtung passen, sind dabei der Idealfall. Zu sexy sollte die Kleidung natürlich niemals sein. Assoziation zum Strand oder Sommerurlaub sind nicht zu vertreten. Verzichten Sie also auf Bermudas, Trägertops oder Flip Flops. Dagegen sind leichte Stoffe zu empfehlen. Baumwolle, Seide und Leinen sind praktisch und passen perfekt zum Büro und der Büroeinrichtung. Im eigenen Interesse sollten Sie auf Kunstfasern verzichten. Accessoires können jedem Outfit eine besondere Note verleihen. So sieht zum Beispiel ein bedruckter Schal sehr hübsch aus. Auch ist dezenter Schmuck gern gesehen und schöne Taschen kommen ebenso gut an. Kurze Ärmel sind inzwischen akzeptiert. Allerdings kommt es natürlich immer auf den jeweiligen Anlass an und man sollte von Situation zu Situation entscheiden.

  • Passende Büromöbel und Bürostühle gegen Rückenschmerzen im Büro

    Rückenschmerzen entstehen meist durch zu langes Sitzen im Büro. Dabei ist ein gesunder Rücken unverzichtbar und für das gesundheitliche Allgemeinbefinden entscheidend. Immer mehr Menschen sind leider von der so genannten "Zivilisationskrankheit" Rückenschmerzen betroffen. Verspannungen der Schultern, im Nacken oder der Lendenwirbelsäule sind dabei keine Seltenheit. Rechtzeitiges Handeln ist dabei anzuraten, so dass keine chronischen Beschwerden entstehen. Unpassende Büromöbel oder Bürostühle sind nicht selten der Auslöser für den schmerzenden Rücken. Dabei sollten die Bedürfnisse der Angestellten beachtet werden und die Rückenschmerzen könnten im Büro extrem reduziert werden.

    Höhenverstellbare Büromöbel sind ideal

    Die Sitzhöhe der Büromöbel Bürostühle sollte mit den Abmessungen des Schreibtisches überein stimmen. Auch die Tastatur und der PC Monitor sollten dabei berücksichtigt werden. Ergonomische Bürostühle sind dabei ein absolutes Muss. Der Monitor ist ideal eingestellt, wenn bei gerader Sitzhaltung der Blick auf die Mitte des Monitors trifft. Bei einem zu niedrig angebrachten Monitor kommt es zu einer Fehlhaltung des Nackens. Auch Sehstörungen müssen nicht entstehen. Deshalb sollte der Abstand von Kopf und Bildschirm perfekt ausgemessen werden. Die Tastatur befindet sich am besten in der unmittelbaren Reichweite des Körpers. Bei einer zu großen Entfernung wird der Rücken unbewusst abgerundet und es kommt zu einem Hohlkreuz.

    Gegen Rückenschmerzen aktiv werden

    Die Bewegungen in Pausen oder Zwischenzeiten sind wichtig und sollten unbedingt durchgeführt werden. So ist es zum Beispiel möglich, bei Telefonaten aufzustehen und die Position zu ändern. Auch ein kurzer Spaziergang in den Pausen kann wohltuend sein. So wird für eine ausgeglichene Haltung gesorgt und ebenso werden die Bandscheiben entlastet. Rückenübungen im Büro sind sehr zu empfehlen. Das Übereinander-Schlagen der Beine sollte dagegen besser vermieden werden. Denn dadurch können Durchblutungsstörungen entstehen. Dehnübungen des Oberkörpers können lästige Rückenschmerzen lindern. Bereits wenige Sekunden der Übungen können die eigene Gesundheit verbessern. Eine Wiederholung ist ratsam und die Position der Büromöbel Bürostühle sollte möglichst oft gewechselt werden. Auf diese Weise werden sich die Rückenschmerzen vermindern lassen.

  • Netzwerktechnik in der Büroeinrichtung berücksichtigen!

    Wer sein Büro ausstattet, sollte auch die richtige Netzwerktechnik bei der Büroeinrichtung einplanen. Zunächst ist wichtig, welche Technik letztlich eingesetzt wird. IT-Berater werden helfen, die richtige Technik für das eigene Büro zu finden. Es gibt unterschiedliche Unternehmensarten, bei denen verschiedene Netzwerktechniken zum Einsatz kommen sollten.

    Kleine Betriebe

    In kleinen Betrieben wie etwa Einzelunternehmen braucht es nicht viel Computertechnik. Diese Unternehmen greifen häufig auf einzelne PCs oder Laptops zurück und das ist auch vollkommen ausreichend. Ein zentraler WLAN Anschluss kann von allen Rechnern genutzt werden, um Verbindung mit dem WWW her zu stellen. Meistens reicht diese Grundausstattung innerhalb der Unternehmen auch sehr viele Jahre aus, bevor sie erneuert werden muss. Um Daten speichern zu können und einen gemeinsamen Zugriff zu haben, ist es ausreichend einen Cloud-Zugriff einzurichten.

    Zu den mittleren und größeren Unternehmen

    Unternehmen wachsen im Laufe der Zeit und daran orientiert sich auch die Büroeinrichtung. Neben der Grundausstattung bedarf es also nun mehr Technik und diese sollte auch angepasst werden. In großen Unternehmen müssen viele Arbeitsplätze ausgestattet werden. Nicht selten wird hier ein Serverraum eingerichtet, von dem aus alle Mitarbeiter, die am Rechner arbeiten Zugriff auf gemeinsame Dateien haben. Zudem müssen Lizenzen verwaltet werden und natürlich ist es erforderlich jedem Mitarbeiter ein eigenes Passwort zu zu teilen. In diesen Unternehmen sind Netzwerke unverzichtbar.

    Datensicherheit nicht unterschätzen

    Das Internet ist heute kaum mehr wegzudenken. Fast jedes Unternehmen ist mit einem eigenen Internetanschluss ausgestattet. Dies hat Vorteile, aber auch Nachteile. Kundendaten und innerbetriebliche Daten sollten gut geschützt werden. Auch in mittleren und großen Unternehmen bietet sich eine Cloud an. Dafür gibt es spezielle Möglichkeiten. Unternehmer sollten sich bei IT-Experten informieren und beraten lassen, was die Cloud für ihr Unternehmen bedeuten kann. Daneben gibt es aber auch noch andere Lösungen für das Unternehmen. Interne Netzwerke werden meistens für den Zugriff von Aussen abgeschirmt und so können sensible Daten nicht nach Aussen treten.

    Geräte gemeinsam nutzen und Mehrfacharbeitsplätze

    Meistens sind es Drucker, die von mehreren Mitarbeitern genutzt werden. Es genügt also einen Drucker für das Büro anzuschaffen. Zudem bietet es sich an, Software mit mehreren Lizenzen zu erwerben um Geld zu sparen. In kleinen Unternehmen ist das nicht erforderlich.

  • Die perfekte Büroeinrichtung und die erforderliche Laminatpflege

    Laminatpflege muss nicht umständlich sein. Ganz einfach können lästige Streifen vermieden werden, so dass man mit einem glänzenden Umfeld strahlen kann. Büroräume werden noch immer gern mit Laminat ausgelegt. Dafür sprechen die tolle Optik, die Oberfläche und die leichte Pflege. Diese beläuft sich auf ein Mindestmaß, welches andere Böden in dieser Art nicht ermöglichen. Laminat sieht dagegen noch immer toll aus und erfreut den Benutzer. Verschiedene Muster und Farben treffen dabei den individuellen Geschmack. Auch der Preis ist natürlich immer entscheidend. Trotz der hochwertigen Qualität und den vielen Einsatzmöglichkeiten ist Laminat ein sehr preisgünstiger Fußbodenbelag. Damit das Laminat auch lang anhaltend richtig gut aussieht, sind ein paar Pflegetipps dienlich. Vor der eigentlichen großen Reinigung ist es erforderlich, dass das Laminat gesaugt wird. So wird das Aufwirbeln von Flusen verhindert und kleinste Partikel verteilen sich nicht weiter auf dem Laminat. Danach ist es günstig, wenn das Material feucht abgewischt wird. Alternativ zum klassischen Wischwasser kann spezieller Laminatreiniger benutzt werden.

    Das eigentliche Putzen

    Sobald die Vorbereitung erfolgt ist, kann das eigentliche Putzen beginnen. Dabei sollte man das Laminat stets nebelfeucht wischen. Jede einzelne Stelle sollte im besten Fall mindestens zweimal behandelt werden. Anschließend ist es erforderlich, dass das Laminat mit einem trockenen Tuch poliert wird. Danach kann man sich über eine strahlend schöne Büroeinrichtung freuen. So werden alle Streifen oder Flecken vollständig entfernt sein. Ebenfalls wird man Schlieren vorbeugen und das Laminat sieht perfekt gepflegt aus.

    Pflege- und Reinigungsmittel

    Am besten entscheidet man sich für den klassischen Laminatreiniger. So kann das Material optimal behandelt werden, ohne Schäden zu verursachen. Die Abstimmung auf die erforderlichen Eigenschaften verläuft für die Büroeinrichtung perfekt. Warmes Wasser ist zu empfehlen. Ebenso kann man Neutralseife verwenden. Auf weitere Zusatzstoffe sollte lieber verzichtet werden. So vermeidet man eine Beschädigung des Materials. Besonders zu empfehlen sind sanfte Mittel wie einfaches Shampoo oder Weichspüler. Der reinigende Effekt wird durchgeführt und ein angenehmer Duft wird verströmt.

Artikel 1 bis 10 von 618 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 62