Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Archiv für den Monat: August 2014

  • Gesund sitzen auf orthopädischen Bürostühlen

    Viele Menschen, die einen Bürojob haben kennen das folgende Problem vermutlich sehr genau: Durch langes Sitzen, bis zu neun Stunden täglich, kommt es zu Verspannungen und Rückenschmerzen, die weitere Muskel-Skelett-Erkrankungen mit sich bringen können. Ursachen hierfür sind der chronische Bewegungsmangel und Fehl- und Zwangshaltungen beim Sitzen. Eine Vielzahl der Krankentage von Büroangestellten geht auf dieses Problem zurück. Orthopädische Bürostühle können Abhilfe schaffen

    Unter den hohen Krankenständen haben nicht nur die Mitarbeiter zu leiden, auch die Arbeitseffektivität der Firma geht verloren. Arbeitgeber sollten also unbedingt in die Rückengesundheit ihrer Angestellten investieren, denn es lohnt sich auch für sie. Einprobates Mittel sind hier die Büromöbel Bürostühle, denn auf orthopädischen Bürostühlen sitzen die Mitarbeiter deutlich gesünder. Doch worum genau handelt es sich eigentlich dabei? Unter orthopädischen Bürostühlen versteht man im Prinzip ergonomische Bürostühle. Diese werden zum einen prophylaktisch zur Erhaltung der Rückengesundheit eingesetzt, zum anderen aber auch therapeutisch bei bereits vorhandenen Schädigungen und zur Förderung des schmerzfreien Sitzens. Was ist ergonomisches Sitzen?

    Die herkömmlichen Büromöbel Bürostühle erfüllen in der Regel nur die grundlegendsten Funktionen. Man kann auf ihnen sitzen, aber sie wirken nicht unterstützen. Orthopädische Bürostühle dagegen entlasten Rücken und Rückenmuskulatur und beugen Verspannungen durch starres und falsches Sitzen vor. Ermöglicht wird dies durch bewegliche Rücken- und Armlehnen, die dynamisches und abwechslungsreiches Sitzen fördern. Orthopädische Bürostühle sind anatomisch geformt und entlasten Wirbelsäule, Becken, Nacken und Arme und auf diese Art auch die Bandscheiben. Sie sind mit einer Synchronmechanik ausgestattet, durch die sich Sitz- und Rückenlehne den Bewegungen des Körpers anpassen. Dabei neigt sich die Sitzfläche gleichzeitig (synchron) mit der Rückenfläche nach hinten. Die Bürostühle passen sich perfekt an jeden Körper an, dafür sorgen bewegliche Arm- und Rückenlehnen, eine mechanische Anpassung an das Gewicht des Sitzenden und eine Sitztiefenverstellung. Letztere sorgt dafür, dass ein guter Kontakt zwischen Rücken und Rückenlehne besteht und so das Becken ausreichend abgestützt wird. Insgesamt sind orthopädische Bürostühle also sehr flexibel einstellbar und unterstützen den individuellen Körperbau des Sitzenden optimal.

  • Büroeinrichtung mit System

    Ordnung ist das halbe Leben. Dieser Satz trägt viel Wahrheit in sich, denn ein unaufgeräumter Schreibtisch macht die Arbeit unnötig schwer. Das ewige Suchen nach dem Bleistift oder einem bestimmten Schriftstück kann man sich sparen, wenn man sich im Büro ein übersichtliches Ordnungssystem zulegt. Zwar gibt es immer den ein oder anderen Kollegen, der sich im Chaos nicht nur wohlfühlt, sondern sich auch noch darin zurechtfindet, jedoch spätestens, wenn Kunden oder Besucher das Büro betreten, macht ein unaufgeräumter Schreibtisch keinen besonders guten Eindruck.

    Vorschläge für eine hilfreiche Sortierung

    Damit der Arbeitsplatz geordnet sein und bleiben kann, ist ein ausreichend großer Schreibtisch die Voraussetzung. Alle Arbeitsgeräte wie Monitor, Tastatur, Maus und Schreibunterlage müssen bequem untergebracht werden können. Sonst müsste man zum Arbeiten immer wieder Dinge hin und her stapeln, weil die freie Fläche nicht ausreicht. Es sollte immer noch zusätzliche Abstellfläche für kurzfristige hinzukommende Unterlagen vorhanden sein. Weiterhin ist genügend Ablagefläche für alle verwendeten Materialien erforderlich. Hierfür bieten sich zur Büroeinrichtung Schubladen oder Rollcontainer an, die unter oder neben den Schreibtisch gestellt werden können. Im Handel sind regelrechte Ordnungssysteme erhältlich, in denen Stifte, Tacker, Locher & Co übersichtlich Platz finden. Je nach Bedarf sind auch Hängeregister oder Aktenschränke für wichtige Unterlagen zu empfehlen. Übereinander stapelbare Büro- bzw. Briefablagen ermöglichen die übersichtliche Sortierung von Papieren, auf die man schnell zugreifen können muss.

    Kontinuierlich aufräumen

    Am besten ist, man gewöhnt sich das regelmäßige Aufräumen einfach an. So entstehen Papierstapel erst gar nicht, deren Abarbeitung unüberwindbar erscheint. Alles, was nicht der Arbeit dient, wie Geschirr oder Kekspackungen, sollte gar nicht erst abgestellt werden. Stellen Sie sich vor, sie wären Besucher in ihrem Büro. Welchen Eindruck würde ein chaotischer Schreibtisch voller Papierstapel und Essensreste auf Sie machen? Das Aussehen der Büroeinrichtung hat immer auch eine Auswirkung auf die Wahrnehmung der dort arbeitenden Person. Da möchte man doch nicht nur aufgeräumt herüberkommen, sondern auch möglichst entspannt - kein Problem bei einem wohlgeordneten Arbeitsplatz.

  • Konferenzstühle und Konferenztische - das richtige ergonomische Mobiliar für Ihre Konferenz

    In vielen Firmen und größeren Konzernen gibt es für das Abhalten eines, oft langwierigen, Firmenmeetings schon eigene Konferenzräume. Bei der Wahl der Konferenzstühle und Konferenztische ist jedoch besonderes Augenmerk auf den ergonomischen Komfort zu legen, da die Mitarbeiter, Geschäftspartner und die leitende Position des Unternehmens oftmals über mehrere Stunden auf den Sesseln sitzen muss, bis eine innovative Lösung gefunden werden kann oder alle Punkte des Meetings mit Hilfe des Beamers, der Sie durch die Präsentation leitet, abgehandelt sind. Rückenschmerzen und Gesäßschmerzen können durch das richtige Equipment weitgehend vermieden werden. Während eines Meetings soll der Teilnehmer also gesund und bequem sitzen können, Beinfreiheit haben und sich auch mal zurücklehnen können. Jedoch sollten die Konferenzsitzgarnituren nicht so derart bequem sein, dass der Teilnehmer schnell einschläft.

    Polsterungen - ein Muss für lange Besprechungen und Meetings

    Vom bereits angesprochenen, ergonomischen Komfort abgesehen, ist es wichtig, dass die Konferenzstühle auch eine weiche Polsterung besitzen, was ein längeres und konzentriertes Sitzen spielend möglich macht. Längeres Sitzen auf ungepolsterten oder bereits durchgesessenen Stühlen fördert Schmerzen im Steißbein. Weiterhin sollten sie freischwingend sein, das heißt, sie passen sich den Bewegungen der Teilnehmer an. Verfügen die Konferenzstühle im Übrigen über eine hohe Rückenlehne, ist zusätzlicher Komfort geboten. Das Zubehör ist entscheidend

    Da die Konferenzstühle ein wichtiger optischer Bestandteil des Meetingraumes sind, sollten diese mit dem Konferenztisch, den Aktenschränken und dem Boden in Farbe, Design und Geschmack abgestimmt sein. Ein zusammengewürfelter Meetingraum wirkt in einem mittelständigen Unternehmen eher unseriös und unbeholfen. Man sollte auf jeden Fall bedenken, dass Tische sowie Stühle des Konferenzraumes eine Art Visitenkarte sind und somit bietet es sich an, auf hässliche schwarze Bremsstreifen am teuren Boden zu verzichten, indem man Qualitätsprodukte kauft oder einen Teppichboden, abgestimmt mit dem übrigen Mobiliar, verlegen lässt. Die Konferenzstühle sollten auf keinen Fall rutschen oder Geräusche bzw. Spuren hinterlassen.

    Konferenztische - das richtige Design

    Ein wunderschöner Konferenztisch aus dunklem Glas, bzw. alter schwerer Eiche oder sogar aus kostbaren Marmorplatten wird bei allen Meetingteilnehmern für Eindruck sorgen.

  • Büromöbel Bürostühle einmal anders

    Sitzbälle werden sehr oft als Gymnastikball oder Pezziball bezeichnet. Sie werden oft als möglicher ein Ersatz für die Büromöbel Bürostühle angesehen. Oft wird darüber diskutiert, ob die Bälle sich dazu eignen. Laut der Informationsschrift BGI 5018 befasst sich die gesetzliche Unfallversicherung mit verschiedenen Aspekten der Sitzbälle. Der Arbeitsmedizinische Aspekt der Sitzbälle

    Die Benutzer der Sitzbälle müssen sich bei der Benutzung konzentrieren, um nicht von dem Ball zu fallen. Die labile Gleichgewichtslage bezweckt, dass kleine Bewegungen zum Ausgleich gemacht werden. Auf diese Weise wird zu einer gesunden Haltung der Wirbelsäule beigetragen. Die unterschiedlichen Muskelpartien werden aktiviert und es kommt zu einer Verminderung der Beanspruchung der Muskelpartien. Durch diese Methode beugt man Verspannungen vor. Die Nutzung des Fit("Sitz")Balles als Trainingsgerät

    Langes Sitzen kann sich negativ auf die Rückenmuskulatur auswirken. Die oben genannten Übungen haben keinen Effekt auf die bestimmte Muskelgruppe. Der Benutzer bekommt wegen der nicht vorhandenen Rückenstütze eine Rundrückenhaltung. In der gleichen Zeit wird die Lendenlordose aufgehoben und dadurch die Bandscheibe mehr belastet. Die fehlende Optimierung der Sitzhöhe

    Eine gemütliche Sitzgelegenheit, wie es der Fall bei Bürostühlen üblich ist, ist nicht gewährleistet. Der Sitzball kann für langes Sitzen nicht benutzt werden. Die Büromöbel Bürostühle unterstützen den hygienischen Aspekt, weil die Rückenlehnen und Sitzflächen Bezugstoffe haben. Solche Bezugstoffe verhindern das Schwitzen und das Empfinden der Kälte. Die Benutzer fühlen sich mit solchen Voraussetzungen bei hohen und niedrigen Temperaturen wohl, was bei Sitzbällen nicht der Fall ist.

    Aus arbeitsmedizinischer Sicht ist der Sitzball oder Fitball in Form eines Gerätes zum Üben einsetzbar. Allerdings ist dieser Ball als Büromöbel eher nicht geeignet. Vom sicherheitstechnischen und ergonomischen Aspekt

    Während der Benutzung des Sitzballes kommt es beim Aufstehen zum Rollen des Balles und deswegen besteht die Gefahr, dass man sich ins Leere setzt. Die Rolleigenschaft kann weiterhin zu einer Stolpergefahr werden, da sich der Ball von einer zur anderen Position bewegen kann. Es wurden manche Fälle registriert, indem die Bälle während der Benutzung geplatzt sind und Verletzungen verursacht haben. Neben den üblichen Merkmalen müssen die Büromöbel Bürostühle die Sicherheitskriterien erfüllen, damit sie am Bildschirm eingesetzt werden können. In diesem Sinn müssen die Büromöbel verschiedene Einstellmöglichkeiten haben und die individuelle und ergonomische Sitzhaltung einhalten. Diese Voraussetzungen werden von den Fitbällen oder Sitzbällen nicht erfüllt.

    Fazit ist, dass der Fitball oder Sitzball nicht als Alternative zu einem Bürostuhl dienen kann.

  • Ordnung und Übersicht bei der Ablage dank Hängeregistern

    Es ist nicht immer leicht, im Büro Ordnung zu halten. Akten und Papiere stapeln sich auf dem Schreibtisch, neue kommen hinzu und man verliert leicht den Überblick. Auch Ablagekörbe können hier nur bedingt helfen. Noch größer wird das Chaos, wenn sich mehrere Angestellte ein Büro teilen. Es ist aber nicht so schwer, die Büroeinrichtung so zu gestalten, dass es allen leichtfällt, Ordnung im Büro zu schaffen und aufrechtzuerhalten. Ein praktisches Hilfsmittel zu diesem Zweck sind Hängeregister, die hervorragend zum Verstauen und Ordnen von Akten und wichtigen Papieren geeignet sind. Hängeregister und Rollcontainer

    Oft werden die Hängeregister zusammen mit einem Rollcontainer verwendet, der die Hängeregistratur beherbergt, in welche die diese eingehängt werden. Für die Übersichtlichkeit werden die Hängeregister mit kleinen Beschriftungsfeldern - den sogenannten "Reitern" - versehen, damit man auf den ersten Blick die gewünschte Mappe finden und ihren Inhalt identifizieren kann. Die Rollcontainer, in denen sich die Hängeregistraturen zumeist befinden gibt es sowohl in offener als auch in verschließbarer Form, aber auch mit Schubladensystemen. Welches System man wählt ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wichtig ist es vor allem, immer auf die korrekte Beschriftung der Hängeregister zu achten, denn Papiere, die falsch abgelegt wurden, sind nur sehr schwer wieder zu finden. Daher sollte vor dem Einsortieren der Akten ein gut gegliedertes Ablagesystem erdacht werden, das einen schnellen Zugriff auf alle Unterlagen erlaubt. Außerdem ist es von Vorteil, neue Papiere möglichst schnell in das System einzusortieren, damit erst gar keine neue Unordnung entsteht. Es ist empfehlenswert, bei der Büroeinrichtung darauf zu achten, dass die Rollcontainer mit den Hängeregistern möglichst in der Nähe des Schreibtisches zu platzieren, damit alle Papiere schnell und einfach zur Hand sind. Die Vielfalt der Hängeregister

    Im Bürofachhandel bekommt man Hängeregisteraufbewahrungen in verschiedenen Ausführungen. Wie bereits genannt gibt es Rollcontainer, in die die Hängeregistratur eingehängt wird. Weiterhin kann man auch Hägeregisterschränke, z.B. mit Schiebetüren bekommen. Auch das Angebot an Größen,Farben und Materialien ist sehr umfangreich: Holz oder Holzimitat, Metall oder Kunststoff -hier findet sich für jeden Geschmack etwas. Allerdings sollte man darauf achten, Möbel auszusuchen, die zur übrigen Büroeinrichtung passen.

  • Das ist Chefsache - der Chefsessel

    Der Chefsessel gehört zu den Klassikern der Büromöbel Bürostühle, er sollte bequem, dynamisch und ergonomisch sein. Dennoch, um Missverständnisse auszuschließen, der Chefsessel muss nicht, wie der Name zwar sagt, nur vom Chef in Anspruch genommen werden. Alle Mitarbeiter eines Büros verbringen mindesten acht Stunden am Tag auf Bürostühlen, so ist es um so wichtiger, dass diese bequem sind wie der Chefsessel. Um ein gesundes Sitzen für den Rücken zu ermöglichen sollte der Chefsessel ergonomisch konzipiert sein. Im Vergleich zu früheren Büromöbel Bürostühle sind die neuesten Modelle in Sachen Rücken Freundlichkeit weit fortgeschritten. Früher besaß jedes Büro einfache Drehstühle, ohne jeglichen Komfort und Bequemlichkeit. Heute ist dies für den Chefsessel hohe Priorität, ergonomisch konzipiert zu sein.

    Ergonomisch konzipiert zu sein bedeutet, der Bürostuhl passt sich der Sitzposition von der Person die auf dem Stuhl sitzt optimal an. Die Sitzhöhe und der Neigungswinkel von der Sitzfläche können individuell verstellt werden. Die Rückenlehne, funktioniert mit einem Kipp Mechanismus, welche Sie nach Wunsch verstellen können. Um dynamisch und ergonomisch darauf sitzen zu können. Dieses neue Kriterium der Dynamik bei Büromöbel Bürostühle ist sehr wichtig, damit sich der Mitarbeiter während seinem Dienst auch bewegen und zwischendurch den Rücken strecken kann. Ebenso um Verspannungen und Rückenschmerzen vorzubeugen, welche durch Verharren in der gleichen Sitzposition aufkommen.

    Die Armlehnen des neuen Chefsessels können in der Höhe und vom Abstand her verstellt werden. Zudem finden sich bei den neuen Büromöbeln Bürostühlen auch bewegliche Bürostuhl Rollen.

    Büromöbel Bürostühle immer sorgfältig aussuchen

    Wenn Sie sich eine neue Büroeinrichtung aussuchen, dann sollten Sie unbedingt die eigenen Bedürfnisse mit einbeziehen. Denn es ist schwer zu sagen, welche Büroausstattung Sie unbedingt brauchen und welche nicht. Hier kommt es auf die Büroorganisation an. Denn je nachdem wie viele Papiere und Dokumente Sie täglich zu bewältigen haben ist es von Vorteil Aktenschränke, Register, Regale und Rollcontainer im Büro integriert zu haben . Zudem benötigt ein Büro meist Büroschränke für die nötige Ordnung im Büro. Denn nicht überall können die Unterlagen am Computer bearbeitet werden.

    Um einen hohen Standard wahren zu können gehört sowohl der ergonomische Schreibtisch als auch der dynamische Bürostuhl zu den wichtigsten Möbeln eines jeden Büros.

    Um die Qualität der neuen Büromöbel Bürostühle zu testen und herauszufinden, ob diese den eigenen Bedürfnissen entspricht, sollte ein Büromöbel Test in Anspruch genommen werden. Nur so können Sie davon ausgehen bald bequem und ergonomisch im Büro arbeiten zu können.

    Denn ein ergonomisches Sitzen steigert die Produktivität der Mitarbeiter und wirkt Rückenschmerzen und Verspannungen vor. Schon allein dieser Grund spricht dafür, auf die Qualität der Büromöbel besonders zu achten.

  • Mit Designelementen die Büroeinrichtung aufwerten

    Wer ein erfolgreiches Unternehmen führen möchte, sollte dabei auf eine seriöse Außenwirkung achten. Dazu trägt auch eine stilvolle Büroeinrichtung bei, denn sie vermittelt dem potentiellen Kunden oder Geschäftspartner einen ersten Eindruck. Alte, abgewetzte und kaputte Möbel sind keine gute Visitenkarte und vermitteln kein einladendes Gefühl. Aus diesem Grund sollte man bei der Büroeinrichtung auf moderne Designelemente setzen, die die Büroräume optisch aufwerten. Die Trends bei der Bürogestaltung

    Ein aktueller Trend in der Büroeinrichtung ist das Setzen von Akzenten inmitten einer klassischen Büroeinrichtung. So kann z.B. eine Komplettbüro-Einrichtung, die in einem dezenten, einheitlichen Farbton gehalten, durch farbige Wände oder Möbelstücke oder auch durch ausgefallene Lampen ergänzt werden. Insbesondere auf die Auswahl der passenden Lampen sollte man achten. Auf diese wird oft nicht so viel Wert gelegt, doch tragen auch und besonders sie zum Ambiente und zur Atmosphäre eines Raumes entscheidend bei. Gerade hier finden sich auch innovative Designerstücke, die einen besonderen Hingucker bilden. Außerdem gibt es hier immer wieder Neuerungen, die helfen, einen Raum optimal auszuleuchten und so aus einen kleinen, dunklen Raum wie einen geräumigen, lichtdurchfluteten wirken zu lassen. Zudem arbeitet es sich bei den richtigen Lichtverhältnissen auch viel besser und eine freundliche Arbeitsatmosphäre steigert die Motivation. Man sollte aber auch darauf achten, das Büro nicht zu voll zu stellen, denn dann wirkt es schnell unordentlich und übersichtlich. Stilvolle Büromöbel kommen in einem übersichtlichen Büro viel besser zur Geltung. Allerdings sollte man dabei auch nicht zu extrem sein, denn einerseits ist eine gewisse Anzahl von Möbelstücken für die Arbeit nötig und andererseits könnte bei Kunden oder Geschäftspartnern der Eindruck entstehen, dass nicht genug Geld für die Büromöblierung vorhanden ist. Akzente kann man auch mithilfe von Farben setzen. Das können farbige Möbel wie z.B. ein Sofa oder auch Lampen sein, doch kommen hier ebenfalls farbige Bilder zum Einsatz, die allerdings dem Stil des Unternehmens angepasst werden sollten.

    Nicht bei der Büroeinrichtung sparen

    Es ist also empfehlenswert, in die Einrichtung des Büros zu investieren, denn sie transportiert den Eindruck, dass hier Wert auf Qualität gelegt wird. Außerdem wird sich ein potentieller Kunde oder Geschäftspartner in einer angenehmen Atmosphäre eher für eine Zusammenarbeit entscheiden als in einem dunklen und vollgestellten Büro.

  • Objekteinrichter gestalten Bürolandschaften mit Sinn und Verstand

    Wer bis zu 9 Stunden täglich im Büro verbringt, legt Wert auf ein schönes Ambiente, denn in einem angenehmen Interieur arbeitet es sich gleich doppelt so gut. Deshalb sollte beim Erwerb der Büroeinrichtung neben der Zweckmäßigkeit der Möbel auch das Design im Mittelpunkt stehen. Moderne Büromöbel vereinen beide Komponenten ineinander. Wenn Sie Ihr Büro vom Objekteinrichter gestalten lassen, wird dieser darauf achten, die Möbel so auszuwählen, dass diese verschiedene Funktionen und Innovationen miteinander verbinden, aber auch optisch ein Hingucker sind und ein harmonisches Raumkonzept bilden. Schreibtische mit abgerundeten Kanten und ausgeklügelten Ablage- und Stauraumsystemen, ergonomisch gearbeitete Bürostühle oder Chefsessel, passende Aktenschränke und Regale und eine durchdachte Beleuchtung sorgen dafür, dass die Mitarbeiter sich im Büro wohlfühlen und effektiv und auf gesunde Weise ihrer Arbeit nachgehen können. Der Trend geht zu modernen Bürolandschaften

    In der Aufteilung der Büroräume geht der Trend weg von Einzelbüros, in denen die Angestellten allein oder zu zweit arbeiten, hin zu größeren Bürolandschaften mit offenen Bereichen. Hier legt der Objekteinrichter vor allem auf Flexibilität Wert, die mit Funktionalität, Komfort aber auch exklusivem Design gepaart ist. In einer solchen Bürolandschaften gehen verschiedene Bereiche wie z.B. Empfangsbereich, Konferenz- oder Meetingräume und Einzelarbeitsplätze ineinander über, ohne durch feste Wände voneinander getrennt zu sein. Daher ist es wichtig, ein einheitliches Konzept zu entwickeln. Für diesen Zweck gibt es verschiedene Büromöbelsysteme, die sich den jeweiligen Gegebenheiten anpassen lassen und einem Raum ein harmonisches Gesamtbild verleihen.

    Auch die Funktionalität spielt eine große Rolle

    Bei der Planung der Büroausstattung wird der Objekteinrichter aber auf die Funktionalität achten. So ist es z.B. in einer großen Bürolandschaft wichtig, schalldämmende Materialien zu verwenden und auf die nötige Privatsphäre der Mitarbeiter Rücksicht zu nehmen. Zu diesem Zweck können z.B. flexible Stellwände integriert werden. Auch das Raumklima spielt eine entscheidende Rolle für die Arbeitsatmosphäre. Hier leisten Grünpflanzen oder Grünpflanzen-Raumteiler wertvolle Dienste. Neben dem großen Ganzen wird ein Objekteinrichter seine Aufmerksamkeit auch auf Details wie Beistelltische oder eine beruhigende Wandgestaltung und auf die Langlebigkeit der Büromöbel richten.

  • Konferenztische - für eine erfolgreiche Konferenz

    Konferenztische zählen mittlerweile fest zur Ausstattung moderner Büros. Schließlich werden dort wichtige Meetings abgehalten. Sie sind der Ort, an dem wichtige Entscheidungen getroffen werden oder neue innovative Ideen präsentiert werden. Daher sollte ein Konferenztisch voll funktional sein. Abgesehen davon, dass in einem Konferenzraum nicht nur neue Ideen entstehen und Präsentationen abgehalten werden, so spiegelt ein Konferenztisch auch oftmals den Stil des Unternehmers und des Unternehmens aus. Damit sich die eingeladenen Gäste in Ihrem Meeting also auch wohlfühlen, sollte das Design des Konferenztisches ansprechend gewählt werden. Anforderungen an den Konferenztisch

    Egal ob in großen oder kleineren Unternehmen, ein Konferenztisch sollte so gestaltet sein, dass die Mitarbeiter auf ihrem Sitz flexibel Platz nehmen und arbeiten können. Ebenso sollte der Konferenztisch an die jeweilige Arbeitssituation angepasst werden können. Besonders nützlich wäre es zum Beispiel, wenn der Konferenztisch ausgezogen werden könnte, wenn mehr Platz am Tisch benötigt wird. Persönliche Gespräche, aber auch größere Meetings können so daran stattfinden. Die Atmosphäre in einem Konferenzraum spielt eine besonders große Rolle für die kreative Entwicklung innovativer Ideen. Dies macht den Grundstein Ihres unternehmerischen Erfolgs aus. Achten Sie daher besonders darauf, dass der Raum durch einen falschen Konferenztisch nicht zu klein oder zu groß wirkt. Auch die eigenen Bedürfnisse kommen nicht zu kurz

    Konferenztische sind in vielen verschiedenen Variationen erhältlich. Formen, Farben und Größen können beliebig angepasst werden. Hierdurch kann auch das Klima im Unternehmen und während der Meetings durch Konferenztische positiv beeinflusst werden. Ein runder oder ovaler Konferenztisch kann zusätzlich für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgen. Durch die Wahl eines ovalen Tisches wird jedem Teilnehmer ein Zugehörigkeitsgefühl vermittelt. Dadurch kann sich kein Mitarbeiter ausgegrenzt fühlen, wie es oft bei eckigen Tischen vorkommt, wenn jemand zu weit am Rand sitzen muss. Bei der Wahl von Farbe und Design des jeweiligen Konferenztisches sind dem Unternehmen keine Grenzen gesetzt. Besonders stilvoll sieht ein Tisch aus, wenn er gut zum Gesamtbild der Büroausstattung passt. Helle und warme Farbtöne werden ebenso sehr geschätzt.

  • Empfangsbereich - der erste Eindruck eines Unternehmen

    Der erste Eindruck zählt. Das ist auch bei einem ganzen Unternehmen so. Und der Empfangstresen ist das erste, was ein Geschäftspartner oder Kunde von diesem Unternehmen sieht. Auf eine moderne und innovative Einrichtung im Empfangsbereich sollte daher geachtet werden. Empfangstresen branchenspezifisch wählen

    Welche Einrichtung hierbei angemessen ist, ist stark abhängig von der Branche in dem das Unternehmen tätig ist. In einer Anwaltskanzlei zum Beispiel stehen Vertrauen und Seriosität im Vordergrund. Gedeckte Farben und dezente moderne Möbel passen hier gut. In einer Marketingagentur dagegen, darf man ruhig Farbe bekennen und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Verspielte Linien und positive Farben wie hellgrün oder gelb besitzen den gewünschten Effekt. Es sollte alles einheitlich eingerichtet sein, um eine klare Struktur zu betonen. Lichteffekte und indirekte Beleuchtungen am Empfangstresen können dem ganzen einen interessanten Wiedererkennungswert bieten. Metallelemente aus Aluminium oder Chrom erfreuen sich einer größer werdenen Beliebtheit. Hochwertig verarbeitet und pulverbeschichtet schaffen sie jahrelang ein modernes und schickes Ambiente.

    Bequeme Sitzgruppen erleichtern das Warten

    Sitzgruppen schaffen Gemütlichkeit, wenn Ihr Kunde länger warten muss als geplant. Leder hat sich als besonders geeignet herausgestellt. In vielen Farben erhältlich, hält es großem Schmutz stand und lässt sich gut reinigen. Bequem sind sie ebenfalls, denn auf harten Sitzmöbeln wie Holzstühlen möchten sie keinen Gast sitzen lassen. Hierbei können Sie entscheiden, ob sie Sitzmöbel aus Holz oder ganz dem Bauhausstil aus Stahlrohren mit Leder polstern oder gleich ganze Bänke wählen. Es kann ferner zu richtigen Ledersesseln gegriffen werden, die dem Besucher dann besonderen Komfort gewährleisten. Dekoration als letzter Schliff

    Gradlinige Dekoration welche der Saison angepasst ist, hilft dem Unternehmen einen professionellen und gleichzeitig freundlichen und menschlichen Eindruck zu hinterlassen. Grüne Pflanzen und Blumen lockern das ganze auf und setzen auf Natürlichkeit. Wenn der Unternehmensname ebenfalls hochwertig aus Aluminium oder Glas gestaltet ist und mit einer farblich passenden Beleuchtung versehen ist, wirkt der Eingangsbereich eines Büros vollkommen und der erste Eindruck ebenso.

Artikel 1 bis 10 von 11 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2