Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Archiv für den Monat: September 2017

  • Effektiver arbeiten mit der richtigen Bürobeleuchtung

    Kennen Sie das: Sie arbeiten im Büro und schon nach kurzer Zeit treten Konzentrationsschwierigkeiten, Ermüdungserscheinungen und Kopfschmerzen auf und das Arbeiten wird zur Qual? Die Ursache könnte in einer falschen oder unzureichenden Bürobeleuchtung zu finden sein, denn hier kann man viele Fehler machen, wie Ihnen Ihr Objekteinrichter bestätigen wird. Wie eine optimale Bürobeleuchtung aussehen sollte, wollen wir im Folgenden erläutern.

    Am besten bei Tageslicht arbeiten

    Am günstigsten ist es natürlich, wenn die Räumlichkeiten eines Büros über ausreichend Tageslicht verfügen, denn dabei arbeitet es sich am gesündesten. Achten Sie bei der Ausrichtung des Arbeitsplatzes am Fenster jedoch darauf, dass der Schreibtisch in rechtem Winkel dazu steht und das Licht von links einfällt (bei Linkshändern von rechts) , sodass keine störenden Schatten entstehen. Aber auch bei besten Lichtverhältnissen ist Tageslicht nicht immer ausreichend. Bei trübem Wetter und im Winter sind zusätzliche künstliche Lichtquellen unverzichtbar. Dabei ist nicht jede Lampe für jeden Einsatzzweck gleichermaßen gut geeignet. Wand- Deckenlampen sorgen für die Grundbeleuchtung eines Raumes, während beispielsweise schwenkbare Lampen, die immer so ausgerichtet werden können, dass sie den jeweiligen Arbeitsbereich optimal ausleuchten, wichtige Spots schaffen. Tageslichtleuchten geben ein angenehmes Licht, das den Körper in seinem Biorhythmus bestens unterstützt. Auch der Energieverbrauch spielt eine nicht unerhebliche Rolle. Um Strom zu sparen bieten sich z.B. LED-Leuchten an, deren Qualität und Leistung ständig zunimmt.

    Lassen Sie sich nicht blenden!

    Große Kontraste in der Bürobeleuchtung sind eine enorme Herausforderung für unsere Augen, die sich immer wieder an die unterschiedlichen Lichtquellen anpassen müssen und so schnell ermüden. Man sollte also bei der Büroeinrichtung darauf achten, dass die Helligkeit der Umgebung angepasst wird, wie Ihnen auch Ihr Objekteinrichter bestätigen wird. Anstrengend für das Auge sind auch starke Reflexionen und Blendungen, daher sollte die Abschirmwinkel mit der Leuchtdichte steigen. Eine indirekte Beleuchtung in Verbindung mit schwenkbaren Arbeitsleuchten in Kombination mit Tageslicht ist daher ideal. Zudem ist es wichtig, dass die Beleuchtung flimmerfrei und hell genug ist, 500 Lux Beleuchtungsstärke sollten es nach Vorschrift sein, für ältere Mitarbeiter sogar 750 bis 1000 Lux. Nicht zuletzt sollte auch die Oberfläche der Büromöbel matt und reflexionsfrei sein, damit Sie während der Arbeit nicht geblendet werden.

  • Ein effizient eingerichtetes Büro erleichtert die Arbeit

    Heutzutage findet ein Großteil aller Arbeit im Büro statt, sei es in einer Firma oder im Homeoffice. Um gut und effizient arbeiten zu können, ist eine gute Büroeinrichtung unabdingbar. Dazu gehören nicht nur Büromöbel, Bürostühle und Schreibtische, sondern auch eine gute Arbeitsorganisation und vieles mehr. Im folgenden soll etwas näher darauf eingegangen werden, was man bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes unbedingt beachten sollte.

    Ergonomische Büromöbel für gesundes Arbeiten

    Die wichtigsten Einrichtungsgegenstände im Büro sind nach wie vor die Büromöbel Bürostühle und Schreibtische. An und auf ihnen verbringt man viel Zeit und deshalb sollte man Wert auf gute und ergonomische Modelle legen. Der Schreibtisch sollte beispielsweise genug Arbeite- und Ablagefläche bieten. Neben dem Computer, der Maus und der Tastatur müssen hier auch weitere Arbeitsutensilien wie Papiere, Schreibmaterialien, Terminplaner uvm. Platz finden, ohne das alles im Chaos versinkt. Auch sollte der Schreibtisch so beschaffen sein, das der Monitor mit ausreichendem Abstand zu den Augen aufgestellt werden kann, eine Entfernung von ca. 50 cm wäre optimal. Perfekt ist zudem ein Schreibtisch, der sich in der Höhe verstellen lässt, so kann man die Arbeitsposition öfter mal wechseln. Auch die Büromöbel Bürostühle spielen eine entscheidende Rolle bei der Arbeit. Nur gute und ergonomische Stühle unterstützen eine gesunde Sitzhaltung und beugen Rückenschmerzen und Haltungsschäden vor. Achten Sie darauf, dass der Stuhl dynamisches Sitzen gestattet, dann sind Sie auf der sicheren Seite und unterstützen Ihren Rücken positiv. Zudem sollte der Stuhl individuell einstellbar sein, damit jeder seine perfekte Sitzposition finden kann.

    Keine Aktenberge mit effizientem Ablagesystem

    Eine effiziente Büroeinrichtung bedeutet aber nicht nur, dass die Büromöbel stimmen, auch die Organisation des Büroalltages gehört zweifellos dazu. Achten Sie darauf, dass der Arbeitsplatz immer übersichtlich ist. Lagern Sie keine Aktenberge auf dem Schreibtisch, sondern immer nur die Papiere, die Sie tatsächlich gerade bearbeiten. Planen Sie Ihre Büroeinrichtung so, dass erst gar keine Papierberge entstehen. Ein logisches Ablagesystem und genug Stauraum wirken hier Wunder. Ebenso ist eine gute und konsequente Beschriftung Ihrer Akten nötig, um diese bei Bedarf schnell zu finden.

  • So kann man sein Büro mit Ordnern organisieren

    Die Büroarbeit hat sich in den letzten Jahrzehnten geändert, denn das Zeitalter vom papierlosen Chefbüro ist angebrochen. Doch auch wenn heute vieles direkt online oder auf anderen Medien gespeichert wird, fallen trotzdem noch viele Bürovorgänge in Papierform an. Diese Bürovorgänge muss man natürlich ordnen. Je nachdem wie viel Papier anfällt, stellt sich die Frage nach einer effizienten Ablage.

    Ordnung im Büro

    Grundsätzlich muss man wissen, dass es nicht nur eine Form der Ordnung in einem Büro gibt. Vielmehr gibt es hier je nach Unternehmen verschiedene Anforderungen, aber auch Abläufe. Diese muss man natürlich berücksichtigen, wenn es um die Aufstellung einer Ordner-Struktur und der damit verbundenen Organisation geht. Gerade wenn man schon ein System hat, sollte man hier den Ist-Zustand erfassen und auch Ziele hinsichtlich einem Soll-Zustand.

    Worauf sollte man achten?

    Grundsätzlich ist das A und O einer effizienten Ordnung in einem Chefbüro, dass man ein Dokument möglichst schnell wiederfinden kann. Das können Hängemappen, aber auch eine Ordnerablage leisten. Maßgeblich bei der Ablage ist aber auch die Unterteilung, gerade wenn man verschiedene Dokumente hat. Welches System sich eignet, ist von Branche zu Branche und von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Grundsätzlich sollte man sich zur Klärung nach dem richtigen Ordnungssystem folgende Fragen stellen:

    - Was soll das Hauptmerkmal der Ordner sein? - Was für Unterlagen sollen geordnet werden? - Was für eine thematische Unterteilung ist notwendig?

    Datenblätter, Angebote, Skizzen, Verträge - die Bandbreite der Dokumente kann vielfältig sein. Grundsätzlich sollte man beim Ordnen im Chefbüro immer darauf achten, dass das neueste Dokument immer ganz oben liegt. Auch sollte man Unterlagen nach dem Alphabet ordnen. Wobei sich auch Buchstaben, Nachnahmen oder Projektbezeichnungen anbieten. Bei den Unterteilungen muss man immer aber auch aufpassen. So sollten es nicht zu viele, aber auch nicht zu wenige sein. Beides kann nämlich die Übersichtlichkeit der Unterlagen einschränken. Dieses kann sich gerade dann, wenn man mal nach einem wichtigen Dokument sucht, negativ auf die Zeitdauer auswirken.

    Farbige Ordner erleichtern Übersicht

    Will man die Übersichtlichkeit erhöhen, so bietet es sich an, das man farbige Ordner einsetzt. Durch die Farbkennzeichnung, zum Beispiel rote Ordner für Rechnungen, erhöht sich die Sichtbarkeit deutlich. Wichtig ist noch bei der Führung der Ordner, man sollte sie regelmäßig führen, da sich sonst Unterlagen anhäufen können, die eine spätere Einordnung deutlich erschweren. Eine saubere Ordnung ist aber auch aus einem anderen Grund sehr wichtig. So erleichtert diese, das auch andere Mitarbeiter diese leicht verstehen können. Gerade wenn ein Mitarbeiter krank ist, kann so ein anderer Mitarbeiter aufgrund der Übersichtlichkeit einfach auf die Ordner zugreifen.

  • Büroräume sinnvoll einrichten

    Büroeinrichtungen sind für Unternehmen wesentlich. Die Einrichtungsgegenstände müssen für Teambesprechungen sowie Projektpräsentationen konzipiert sein und sollten zudem die Kreativität fördern. Es werden bestimmte Ansprüche an die Funktionalität der Möbel wie beispielsweise an Konferenztische gestellt. Nachfolgend geben wir Ihnen einige Gestaltungstipps.

    Unternehmensdesign integrieren

    Büroeinrichtungen können in den Farben des Unternehmens gekauft oder mit dem Unternehmenslogo versehen werden. Ein Besprechungsraum sollte das Unternehmen repräsentieren. Dazu gehört die einheitliche Wandgestaltung sowie passende Konferenztische und Sitzmöbel. Wer einen Schritt weiter gehen möchte, der kann Konferenzstühle mit dem Firmenlogo versehen lassen.

    Helle Räume

    Wird keine Präsentation mittels Laptop und Beamer gehalten, bei dem es dunkler Lichtverhältnisse bedarf, sollte der Konferenzraum hell gehalten werden. Das bedeutet nicht, dass die Lichtquellen blenden sollten. Ein gleichmäßig ausgeleuchteter Raum, der eventuell Tageslicht einlässt, schafft eine angenehme Atmosphäre.

    Dekorative Pflanzen

    Eine angenehme Atmosphäre schaffen auch Pflanzen. Etwas Flora im Konferenzraum kann eine stresslindernde Wirkung haben. Der Konferenztisch bleibt meist frei von Pflanzen.

    Konferenztische optimal aufstellen

    Konferenztische sollten einheitlich gewählt und ideal aufgestellt werden. Des Weiteren sollten die Tische schnell in verschiedene Tischgruppen für Teammeetings zusammengestellt werden können.

    Wer einen geeigneten Konferenztisch für den Büroraum sucht, der hat viele Auswahlmöglichkeiten. Es ist ratsam, dass die Oberfläche des Tisches reflexionsfrei ist. Passende Farben und stimmige Dekors werten den Konferenzraum auf.

    Sitzmobiliar mit Komfort

    Sitzmöbel müssen einiges aushalten und die Nutzer der Möbelstücke verbringen häufig mehrere Stunden auf den Sitzgelegenheiten. Die Sitze in einem Konferenzraum sollten daher bequem sein. Konferenzstühle sowie Freischwinger bieten diesen Sitzkomfort.

    Fußboden - robust ist besser

    Neben der Wahl der Konferenztische und des Sitzmobiliars, ist auch die Fußbodenwahl wichtig. Es gilt, kratzempfindliche Materialien zu vermeiden. In der Regel werden Teppich- oder PVC-Böden in Konferenzräumen verlegt. Der Fußboden sollte farblich mit dem Innendekor und den Wänden des Konferenzraumes abgeglichen werden.

    Raumorganisation ist wichtig

    Kabel müssen in einem Konferenzraum verlegt werden. Es ist ratsam die Kabel unsichtbar zu halten und Kabelführungen unter den Tischen zu verwenden. Des Weiteren sollte der Konferenzraum sauber gehalten werden.

  • Folgende Dinge sollten Sie bei der Büroeinrichtung beachte

    Der Aufbau eines neuen Büros erfordert gute Planung und einen Objekteinrichter. Um diese Angelegenheit für Sie zu erleichtern, haben wir eine Liste mit den wichtigsten Aspekten für Objekteinrichter zusammengestellt.

    Fläche und Größe

    Der erste Schritt für ein neues Büro stellt das Finden einer passenden Räumlichkeit dar. Dabei sollte die reine Größe des Büros nicht das einzige Kriterium sein. Die Aufteilung der vorhandenen Fläche und deren Nutzbarkeit muss ebenso beachtet werden.

    Licht und Lärm

    Genug Licht am Arbeitsplatz kann dazu beitragen, die Produktivität zu steigern. Am besten sollte dieses Licht sogar Tageslicht sein. Das Sonnenlicht kann jedoch ebenso zum Störfaktor werden, da es blenden kann. Somit wird das Arbeiten am Bildschirm unmöglich gemacht. Oder, wenn der Winter mal wieder besonders lang und dunkel erscheint? Somit sollten auch genug Lichtquellen wie beispielsweise Lampen platziert werden.

    Arbeiten und Leben

    Rund ein Drittel des Tages verbringen wir am Arbeitsplatz - somit sollte man diesen so gestalten, dass ein perfektes Gleichgewicht aus Produktivität und Entspannung möglich ist. Ihr Büro sollte einen Schreibtisch und einen Bürostuhl enthalten um arbeiten zu können. Hierbei ist ein hoher Komfort sehr vorteilhaft, da somit eine gesteigerte Produktivität erreicht werden kann. Es ist also wichtig, dass der Schreibtisch groß genug ist. Des Weiteren muss sowohl der Tisch als auch der Bürostuhl auf die eigene Körpergröße angepasst werden.

    Außerdem können Sie ihrem Büro mit einer Couch mehr Gemütlichkeit verleihen. Arbeiten Sie jedoch mit mehreren Leuten zusammen, empfiehlt sich ein Loungebereich und/oder eine Kaffeebar. Somit können ebenso die Pausen sinnvoll zum Austausch der diversen Interessen genutzt werden.

    Ordnung und Sicherheit

    Ordnung ist im Alltag sehr wichtig für jeden und ebenso wichtig am Arbeitsplatz. Stauraum und eine klare Struktur der Arbeit ist zwingend erforderlich. Stauraum sollte ausreichend vorhanden sein (Regalen, Schubladen, Schränken). Der Imhalt dieser Möbel muss so geordnet werden, dass alle Mitarbeiter zu jeder Zeit alle benötigte Dokumente und Arbeitsmaterialien schnell finden können. Die Schränke müssen außerdem abschließbar sein, damit wichtige Dokumente geschützt werden können.

  • Beim Corporate Design sollten die Mitarbeiter mitreden dürfen

    Bei vielen Büros sieht der Kunde nicht nur die Leistungen, sondern auch das Erscheinungsbild nach außen hin. Ein kunterbuntes Büro, das fast schon als zusammengewürfelt erscheint, ist in der heutigen Zeit ein Tabu. Stattdessen setzen immer mehr Unternehmen auf Corporate Design im Büro. Das bedeutet einheitliche Logos, Farben oder sogar Einrichtungsgegenstände.

    In einem Büro mit hohen Kundenverkehr sollte ein Wiedererkennungswert da sein. Dieser sollte direkt am Empfangstresen beginnen und in den letzten Räumen enden. Dabei wird oft auf eine einheitliche Gestaltung und Farbe gesetzt. Das beste Beispiel liefern uns die Einzelhandelsketten.

    Corporate Design wirkt sich positiv auf die Mitarbeiter aus

    Was sich auf den Kunden und die Geschäftspartner positiv auswirkt, kommt auch bei den Mitarbeitern an. Es entsteht eine individuelle Atmosphäre und das Büro gleicht nicht dem üblichen Standard. Mitarbeiter die mit Ihrer Arbeitsatmosphäre, sprich die Umgebung zufrieden sind, fühlen sich wohler und glücklicher, was wiederrum die Leistungsfähigkeit steigert. Gesteigerte Leistungsfähigkeit bedeutet auch zeitgleich das der Erfolg eines Unternehmens höher liegt.

    Mitarbeiter sollten mit einbezogen werden

    In einem Büro ist das Miteinander sehr wichtig. Selbstverständlich sollte die Struktur und Arbeitsaufteilung nicht darunter leiden. Corporate Design bietet die Möglichkeit, alle Mitarbeiter bei der Gestaltung mit einzubeziehen. Eine solche Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern hat mehrere Vorteile. Das Team vom Empfang kann entscheiden was am Empfangstresen fehlt und die Mitarbeiter am Schreibtisch können Ihre Wünsche offen nennen. Dies führt zu einem besseren Miteinander in einem Unternehmen und zeigt zeitgleich, das ein Unternehmen alle zusammen sieht und keine Mitarbeiter vorzieht. Gleichzeitig wird das Ziel erreicht, das Fehlentscheidungen nicht entstehen können.

    Vorschläge und Möglichkeiten

    Beim Corporate Design reichen kleine farbliche Gestaltungen aus. Nehmen wir an es werden individuelle Ordnerfarben benötigt, dann bietet das Internet hier einige Shops an, welche individuelle Bedruckungen anbieten. Oft können hier Proben bestellt werden, wodurch die Mitarbeiter mitentscheiden können, ob die Ideen so umgesetzt werden können.

    Corporate Design bringt in vielen Punkten Vorteile. Allerdings ist es wichtig die Mitarbeiter bei den Entscheidungen mit einzuziehen.

  • Konferenztische müssen bestimmte Kriterien aufweisen

    Was für Kriterien sollte ein Bürotisch aufweisen, damit Sie lange und konzentriert arbeiten können? Hier eine Zusammenfassung:

    Richtige Höhe und Sitzposition

    Ergonomisch gesehen ist die Höhe wichtig. Ist der Schreibtisch zu hoch, liegen die Unterarme zu hoch. Dies führt zu Rücken- und Nacken Problemen. Ein zu niedriger Bürotisch hat die gleichen Folgen. Konferenztische besitzen die Standardhöhe 72 cm. Anpassungen sind mit dem Bürostuhl möglich. Sehr kleine oder große Menschen sollten einen höhenverstellbaren Bürotisch kaufen mit einem Mindesthöhenverstellbereich von 68 cm bis 76 cm.

    Breite und Größe der Arbeitsfläche

    Die Arbeitsfläche eines Schreibtisches sollte 120 cm lang und 80 cm tief sein. Planen Sie vor dem Kauf, wie Sie arbeiten und welche Gegenstände auf dem Tisch Platz haben sollten.

    Stellen Sie mehrere Ordner auf dem Schreibtisch ab? Brauchen Sie außer dem Bildschirm noch eine Ablagefläche?

    Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten, brauchen Sie einen breiten Bürotisch. Alternativ erwerben Sie Schubladen oder einen Container. Die Standardtiefe 80 cm reicht für Flachbildschirme. Röhrenmonitore brauchen eine größere Tiefe für den Mindestabstand von 50 cm zwischen Augen und Bildschirm.

    Material der Konferenztische

    Das Material richtet sich nach dem Geschmack des Käufers. Beliebt sind Holz, Metall, Kunststoff oder Glas. Die Arbeitsfläche sollte hell und matt sein. Glänzende Tischplatten reflektieren das Licht und blenden. Holz steht für Wärme im Büro. Holz ist stabil, robust, leicht zu reinigen und pflegen. Schreibtische aus Metall sind kalt und funktional. Sie sind schlicht und gradlinig, aber sehr langlebig und robust. Sie können stark belastet werden. Kunststoff ist flexibel im Einsatz und wiegt wenig. Schreibtische aus Kunststoff sind instabil. Hier sollten Sie auf die Qualität achten. Schreibtische mit einer Glasplatte sind sehr beliebt. Allerdings sind sie pflegeintensiv. Man sieht jeden Glasrand und jeden Fingerabdruck.

    Die Optik eines Schreibtisches

    Der Schreibtisch muss in Farbe und Material ins Büro passen. Die Unterbringung der Kabel spielt eine Rolle. Einige Konferenztische besitzen vorgebohrte Löcher, mit denen Kabel nach unten geleitet werden. Eleganter sind Kanäle. Diese leiten die Kabel an der Tischplatte entlang.

  • Nützliche Tipps bei trockener Büroluft

    Der Winter sendet schon die ersten Vorboten, wenn gerade noch die letzten Sommertage genossen wurden. Angekündigt wird die kalte Jahreszeit durch lange Nächte und herabfallendes Laub. Der menschliche Körper wird hierbei auf die harte Probe gestellt. Geht die Kälte draußen Menschen an die Nieren, kann die trockene Heizungsluft im Büro oder Zuhause unter die Haut gehen. Abgesehen von der Büroeinrichtung ist daher immer auf die entsprechende Luft zu achten. Gerade im Winter ist die angespannte Luft im Büro nicht selten.

    Die verschiedenen Anzeichen

    Oft wird im Büro die Heizung angedreht und den ersten Kollegen wird es zu warm, worauf für ordentlichen Durchzug gesorgt wird. Unter den Kollegen kann so nicht nur ein Konflikt entstehen, sondern zu dem auch der wahre Teufelskreis. In das warme Büro strömt dann die kalte, trockene Luft und dort wird sie erwärmt. Nachdem die Luftfeuchtigkeit reduziert wird, wird mehr Feuchtigkeit von der Haut abgegeben und somit trocknet die Umgebung allmählich aus. Die anfänglichen Spannungsgefühle werden rasch zu Entzündungen. Auch der Nasenschleimhaut macht die trockene Büroluft dann sehr zu schaffen. Die Nase hat schließlich die Aufgabe, dass die trockene Atemluft aufgewärmt und angefeuchtet wird, bevor sie in das Innere kommt. Kann der Kraftakt von der Nasenschleimhaut nicht bewältigt werden, können Viren oder Krankheitserreger in die Atemwege gelangen. Als Konsequenz gibt es oft eine Erkältung und diese muss zunächst auskuriert werden.

    Die verschiedenen Tipps für den Winter

    Besonders in der kalten Jahreszeit müssen Nase und Haut geschützt werden. Der Kampf gegen den eisigen Winter funktioniert mit den Tipps sehr gut. Sollte die Haut spröde, farblos und ausgetrocknet sein, dann gibt es feuchtigkeits- und fettspendende Cremes. Viele Menschen möchten sich von dem Spannungsgefühl befreien und bei entzündeter, rissiger oder trockener Haut ist der Rat von einem Experten wichtig. Keiner sollte sich mit zu viel Reinigungsmitteln verwöhnen, denn durch Reiniger und Seifen wird der Haut Feuchtigkeit entzogen. Direkt nach der Dusche sollte sich jeder somit eincremen. Oft gehört zu der Büroeinrichtung auch ein Wasserspender oder Teekocher, denn auch im Winter sollte immer etwas zu Trinken breit stehen. Gerade für die Konzentrationsfähigkeit ist viel trinken wichtig. Ist die Büroeinrichtung sonst langweilig, können auch Pflanzen für die gemütliche Atmosphäre sorgen. Es handelt sich oft um ökonomische Feuchtigkeitsspender.

  • Umweltfreundliches Büro zum Verlieben

    Wer in einem Büro arbeitet, der verbraucht viele Ressourcen wie Papier, Wasser und Energie. Jedoch ist es möglich, auf eine vielfältige Art und Weise zu sparen. So ist es nicht nur möglich die Ausgaben zu senken und die Umwelt zu schonen, sondern auch eine Steigerung der Arbeitseffizienz herbeizuführen.

    Mit kleinen Tipps zum umweltfreundlichen Büro

    Mit der Unterstützung durch einen Objekteinrichter ist es in wenigen Schritten geschafft, aus dem alten Büro, einen Arbeitsplatz zu gestalten, an dem Sie sich mit Sicherheit wohlfühlen werden.

    Sparsamer Verbrauch und Wiederverwertung

    Es empfiehlt sich, gut erhaltene Kartons und Umschläge nochmals zu verwenden. Gleiches gilt bei Abfallpapier, welches problemlos beispielsweise noch als Notizzettel genutzt werden kann. Es lohnt sich, hierfür gekennzeichnete Aufbewahrungsboxen in Ihrem Büro zu installieren. Auch können Büromöbel, welche nicht mehr den genauen Vorstellungen entsprechen, jedoch noch gut erhalten sind, gespendet oder aber verschenkt werden.

    Auch beim Drucken kann gespart werden. So sollten Sie nur Wichtiges drucken, da in der heutigen Zeit beinahe alles digital erfasst, verschickt oder gespeichert werden kann. Sollte dennoch gedruckt werden müssen, so verwenden Sie einen beidseitigen Druck, die Einstellung "sparsame Druckqualität" sowie die richtige Schriftart. Mit dieser können bis zu 50% der Druckertinte gespart werden. Für einen umweltbewussten Druckprozess nutzen Sie Recyclingpapier.

    Wiederverwertung und umweltfreundliche Alternativen

    Auch im Büro ist Mülltrennung sinnvoll. Kennzeichnen Sie ihre Tonnen und platzieren Sie diese an geeigneten Stellen wie der Küche oder in zentraler Lage im Büro. So wird Ihr Arbeitsplatz in kürzester Zeit wieder ein Stück umweltfreundlicher. Hierbei ist jedoch die gesonderte Entsorgung für Batterien, Druckerpatronen oder spezifischen Büromaterialien unbedingt zu beachten.

    Für einige Büroartikel bieten sich außerdem umweltfreundliche Alternativen an. Hierzu gehören unter anderem Ordner aus Pappe, nachfüllbare Stifte oder die Verwendung von Thermoskannen und Tassen anstelle der weitverbreiteten Coffee-to-Go-Becher.

    Der Luftverschmutzung trotzen

    Dem Objekteinrichter sei Dank, bekommt Ihr Büro durch das Aufstellen von Pflanzen innerhalb kürzester Zeit ein fröhliches und freundliches Flair. Und ganz nebenbei sorgen die Büropflanzen auch noch zur Verbesserung der Luftqualität. Innerhalb kürzester Zeit können Sie den Einfluss von Pflanzen auf das persönliche Wohlbefinden spüren. Sie wirken beruhigend, mindern den Stress und steigern zusätzlich auch die Konzentration Ihrer Mitarbeiter.

    Der Weg ins Büro

    Man kann außerdem schon den Weg zum Arbeitsplatz umweltfreundlicher gestalten. So bieten sich Fahrgemeinschaften an, um der Umwelt etwas Gutes zu tun und nebenbei auch noch an Parkgebühren oder gar Strafzetteln zu sparen.

    Ideen sammeln und ausführen

    Neben einem Objekteinrichter bieten sich besonders die Ideen der eigenen Mitarbeiter an. Diese sollten gemeinsam gesammelt und umgesetzt werden. Auf diese Weise entsteht bereits ein Zusammengehörigkeitsgefühl und es macht sich umgehend eine gewisse Arbeitszufriedenheit breit. Kommen dann auch noch die Aspekte Umweltfreundlichkeit und Wohlbefinden zum Tragen, so steht einem angenehmen und erfolgreichen Arbeitstag nichts mehr im Wege.

  • Am Empfangstresen - Welche Dekorationen sind im Büro erlaubt?

    Ungefähr 8 Jahre ihres Lebens verbringen Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz. Daher wird es im Laufe der Zeit zu einem wichtigen Ort. Es ist also nicht verwunderlich, dass die meisten Menschen sich dort ein wenig heimelig einrichten. Aber jetzt stellt sich die Frage, was erlaubt ist und welche Dekorationen die Arbeitsfähigkeit steigern?

    Großraumbüro oder Einzelbüro

    Es ist wichtig im Vorfeld zu unterscheiden, ob es sich um eine Dekoration für ein Großraumbüro handelt oder doch eher eine Dekoration für ein Einzelbüro. Dennoch darf man nicht davon ausgehen, dass man jegliche Dekoration von der Unternehmensleitung abgesegnet bekommt. Wichtig ist, dass die Dekoration auch dann stilvoll ist, wenn jemand das Büro aufsucht. Häufig kommt es in Einzelbüros zu direktem Kundenkontakt. Schrille Dekorationen sollte man daher vermeiden. Denn man repräsentiert das Unternehmen auch im Büro.

    Auf den Chef hören

    Egal, ob am Empfangstresen oder im Einzelbüro, man muss den Chef um Erlaubnis fragen. Er bestimmt, welche Dekorationen konform sind oder nicht. Er kann sogar das Aufstellen von bestimmten Dekorationen untersagen und der Mitarbeiter muss sich damit arrangieren. Wichtig ist also, sich immer an die Vorschriften zu halten.

    Die Grenzen

    Bei der Dekoration kommt es nicht nur auf den eigenen Geschmack an. Es ist wichtig, zu ermessen, was die Kollegen zur Dekoration sagen. Heute ist in den meisten Büros ein einheitliches Bild gar nicht so ungewöhnlich. Man sollte sich einfach an die Vorschriften halten und auch die Kollegen fragen, ob es in Ordnung geht, wenn man Dekorationen aufstellt. Besonders bei Düften sollte keinerlei Geruchsbelästigung aufkommen. Auch bestimmte Pflanzen können untersagt werden. Fragen schadet also nichts. Die Kollegen werden sich auf jeden Fall zur Dekoration äußern wollen.

    Professionalität verlangt

    Bei aller Dekorationswut sollte nicht vergessen werden, dass Kunden oder auch Kollegen es als peinlich ansehen könnten, wie manche Dekorationen aussehen. Daher ist es wichtig immer professionell zu bleiben. Das Büro oder auch am Empfangstresen sollte immer eine gewisse Ordnung herrschen.

    Im Büro darf man also nicht alles, was man möchte. Der Mitarbeiter sollte gegebenenfalls vom Chef eingewiesen werden. So können Missverständnisse in Sachen Dekorationen vermieden werden.

Artikel 1 bis 10 von 13 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2