Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Allgemein

  • Darauf muss man beim Einrichten eines Konferenzraums achten

    In einem Unternehmen kommt es immer wieder zu Besprechungen, sei es mit Mitarbeitern oder mit Kunden. Selbst in kleinen Unternehmen ist das der Fall. Besprechungen sollten immer getrennt vom Arbeitsplatz erfolgen, alleine schon aus betriebspyschologischen Gründen. Zumal ein eigener Besprechungsraum mit Konferenztische unverzichtbar ist, wenn man Besprechungen mit Kunden hat.

    Auf Professionalität bei einem Besprechungsraum achten

    Ein Besprechungsraum mit Konferenztischen vermittelt Kunden einen ersten Eindruck vom Unternehmen. Aus diesem Grund ist es auch wichtig, dass der Besprechungsraum Professionalität ausstrahlt. Leider ist das in vielen Unternehmen oftmals nicht der Fall. Eine unheitliche oder beschädigte oder mangelnde Ausstattung machen keinen guten Eindruck. Deshalb sollte man auf eine ordnungsgemäße Ausstattung sorgen, dazu gehört ein schöner und funktionsfähiger Konferenztisch, ein Beamer mit Rückprojektion sowie eine ordentliche Ordnung der jeweiligen Anschlusskabel. Damit der Gesprächsgegenstand oder aber auch die Präsentation in einem Besprechungsraum bleibt, sollte dieser schalldicht sein. Um das zu gewährleisten sollten die Wände und Tür schalldicht sein. Besteht der Besprechungsraum aus Glaselementen, so sollte man hier immer auch auf das Vorhandensein einer Jalousie für die Abschirmung achten.

    Ausstattung nicht vernachlässigen

    Konferenztische und die restliche Ausstattung eines Besprechungsraumes müssen eine Wertigkeit ausstrahlen. Wie bereits erwähnt, sollte man hier auf einheitliches und passendes Erscheinungsbild achten. Aus diesem Grund sollte man auch immer sich genau überlegen, ob man hier auf eine billige Ausstattung setzt. Natürlich gibt es auch hochwertige Varianten, hierbei können die Besprechungsstühle zum Beispiel mit einem eingestickten Logo vom Unternehmen versehen sein.

    Und zum Schluss sollte man in einem Besprechungsraum noch auf das richtige Licht achten. So sollte man auf eine ausreichende Belichtung durch natürliches Licht, wie Sonnenlicht achten. Natürlich muss man hierbei auch berücksichtigen, dass es eine Abdunklungsmöglichkeit gibt. Damit ein Besprechungsraum einen dauerhaft guten Eindruck macht, sollte dieser stets sauber gehalten werden, auch wenn er vielleicht nicht jeden Tag genutzt wird.

  • Welche sind die wichtigsten Möbel im Büro?

    Nichts ist wichtiger als die richtigen Büromöbel auszuwählen. Konferenztische sind sinnvoll, aber auch jedes einzelne Büro sollte mit Möbeln bestückt werden, die ergonomisch und funktional sind. Ganz nebenbei sollten die Stühle aber auch bequem sein und gut aussehen.

    Stühle und Tische auswählen

    Stühle sind zum Sitzen da und sie sind wichtig im Büro. Es ist aber nicht nur das, man kann die Bürotische nicht nutzen, wenn man keinen Stuhl hat. Also sollten die Stühle auf jeden Fall sorgfältig gewählt werden. Die Tische selbst und das betrifft auch Konferenztische sollten viel Platz bieten, denn hier wird vieles geschaffen und erledigt.

    Zur Auswahl der Sitzmöbel

    Wer nicht gut sitzt, ist ungeduldig und wird auch seine Konzentration nicht richtig einsetzen. Es ist also sehr wichtig, dass man ein Sitzmöbel bekommt, auf dem man sich entspannen kann, wenn dies nötig ist. Das betrifft aber nicht Schulmöbel. Diese sind so konzipiert, dass man sich darauf nicht erholen kann. Denn wenn das der Fall wäre, würden sehr viele Schüler einfach weg dösen und sich förmlich in den Stuhl hinein kuscheln. Es muss also ein gutes Mittelmaß gefunden werden.

    Wer zu ruhig und bequem sitzt, lässt sich schneller ablenken. Man schaut einfach gern auch einmal aus dem Fenster und dann verliert man die Aufgabe schnell aus den Augen. Wer seine Mitarbeiter Schulungen unterzieht, sollte somit einen entsprechenden Raum anbieten, in dem man gut sitzt, aber nicht zu bequem.

    Was hat Ergonomie mit Gemütlichkeit zu tun?

    Eigentlich gar nichts. Es sind zwei unterschiedliche Welten, die sich dabei treffen. Ergonomisch ist etwas, das gesund für den Körper ist. Gemütlichkeit ist, wenn man es schafft sich zu entspannen. Und genau das ist manchmal im Arbeitsleben nicht angebracht.

    Ergonomische Möbel

    Damit Mitarbeiter länger im Unternehmen arbeiten können, ist es wichtig, auf ergonomische Möbel zu setzen. Der Arbeitgeber, kann dafür ruhig tiefer in die Kasse der Firma langen. Denn es sollte einem immer Wert sein, gute Mitarbeiter auch mit entsprechenden Möbeln zu entlohnen, um sie im Unternehmen zu halten.

  • So beantragt man bei der Versicherung einen ergonomischen Schreibtisch

    Möchten Sie wissen, wie man genau einen Antrag stellen kann? Nachfolgend finden Sie darüber ein paar wichtige Informationen!

    Wer einen Antrag stellen kann

    Wenn man einen höhenverstellbaren, ergonomischen Schreibtisch sowie einen der entsprechend orthopädischen Büromöbel Bürostühle beantragen will, dann ist es entscheidend, dass man eine medizinische Indikation hat, welche diese nötig macht. Degenerative Krankheiten an den Bandschreiben, Thrombosen in den Beckenvenen oder ebenso auf dem Gebiet der Beinveneninsuffizienz werden hier lediglich als Beispiele aufgeführt. Umfassende Listen über Krankheiten findet man online wie etwa bei der Interessengemeinschaft von Rückenschullehrern oder an weiteren unterschiedlichen Stellen.

    Was notwendig ist, damit der Antrag eingereicht werden kann

    Nicht nur die medizinische Notwendigkeit für einen Arbeitsplatz, der ergonomisch ausgestattet ist, sondern ebenso eine ärztliche Begründung hierüber ist auszuhändigen, welche attestiert, dass man einen Sitz-Steh-Schreibtisch oder einen der geeigneten Büromöbel Bürostühle benötigt, damit man der beruflichen Tätigkeit noch nachgehen kann. Zudem ist es hilfreich, wenn vom Arzt belegt wird, dass der künftige Bürostuhl eine Sitzfläche enthält, die nach sämtlichen Seiten bewegbar ist.

    Wohin man den Antrag richtet

    Im Normalfall stellt man den Antrag an den Versicherer, das bedeutet an die Landes- oder Bundesversicherungsanstalt für Angestellte. Nach dem entsprechenden Wege- oder Arbeitsunfall ist es wichtig, bei der Berufsgenossenschaft den Antrag einzureichen. Selbst die Krankenkasse, Hauptfürsorgestelle, Agentur für Arbeit oder Knappschaftsversicherung können diesbezüglich angeschrieben werden. Ersteres dann, wenn man im Rahmen von Rückenschmerzen Präventionsleistungen beziehen kann. Grundsätzlich wird jedoch hierauf hingewiesen, dass es immer Einzelfallentscheidungen sind, ob eine teilweise oder vollständige Erstattung erfolgt. Allerdings sollte man wissen, dass vor der Anschaffung des Bürostühls beziehungsweise des Schreibtisches der Antrag zu erfolgen hat, da sonst kein Anspruch auf Erstattung der Kosten besteht. Wie bei zahlreichen weiteren Zuwendungen auch, kann man ungeachtet des wirtschaftlichen Aspekts, welchen eine Anschaffung für den Versicherer häufig in Relation zu den Folge-Heilbehandlungen bedeutet, keineswegs immer von einer Bewilligung ausgehen. Daher wird folgende Herangehensweise empfohlen: Man sollte freundlich, jedoch hartnäckig vorgehen und am Ball bleiben - so wird die eigene Gesundheit es einem danken!

  • Für kühle Köpfe kann eine Klimaanlage im Büro sorgen

    Eine Raumtemperatur von 21 bis 22 Grad ist für viele Menschen sehr angenehm. Doch gerade im Sommer können diese Temperaturen an einem Empfangstresen schnell überschritten werden. Dadurch wird es in einem Büro nicht nur heißer, sondern die Luft wird auch trockener. Doch gerade diese Steigerung sorgt nicht unbedingt auch für eine Steigerung der Leistung. Vielmehr ist diese abträglich, aus diesem Grund sollten die Raumtemperatur, aber auch die Luftfeuchte und die Luftqualität stimmen. Nur dann ist gewährleistet, dass die Mitarbeiter im Büro weiterhin motiviert beste Ergebnisse erzielen können.

    Belastung für den Kreislauf

    Gerade wenn die Luft in einem Büro schlecht ist, sorgt dieses nicht nur für eine Belastung vom Kreislauf, sondern sorgt auch für Kopfschmerzen und eine Verminderung der Konzentrationsfähigkeit. Hierbei spielen auch die Möbel oder zum Beispiel die Wandfarbe eine Rolle. Den hier können Schadstoffe herausdampfen, die im übrigen nicht nur für eine schlechte Luft sorgen, sondern auch zu gesundheitlichen Problemen führen können. Die Luftfeuchte liegt in der Regel zwischen 40 bis 60 Prozent. Hierbei gilt der Grundsatz, je trockener die Luft ist, umso einfacher gelangen Partikel aller Art in die Atemwege. Gerade für Allergiker kann dieses schnell zu einem Problem werden und zu Beschwerden führen. Niesreiz und ein Jucken können hier typische Folgen sein. ´

    Das sagt der Gesetzgeber

    Damit Mitarbeiter gut und sicher an einem Arbeitsplatz wie dem Empfangstresen arbeiten können, nimmt der Gesetzgeber hier die Unternehmen in die Pflicht. So zum Beispiel bei den Temperaturen die maximal in einem Büro herrschen dürfen. Liegt zum Beispiel die Aussentemperatur bei heißen 32 Grad, so darf es in einem Büro maximal 26 Grad sein. Die Herabkühlung muss hier durch entsprechende Klimatisierungs- und Belüftungsanlagen erfolgen. Grundsätzlich muss die Temperatur am Arbeitsplatz immer mindestens sechs Grad kühler sein, als dieses bei der Außenluft der Fall ist.

    Wird die maximale Temperatur überschritten, so gibt es verschiedene Möglichkeiten Abhilfe zu schaffen. Nicht immer muss es nämlich eine Klima- oder Belüftungsanlage sein. So kann man die Temperaturen in einem Raum auch zum Beispiel durch einen Sonnenschutzsystem an den Fenstern oder zum Beispiel durch ausgiebiges Lüften in den Morgenstunden ausreichend sein. Natürlich kann auch durch die Bereitstellung von kühlen Getränken oder eine Lockerung einer eventuell vorhandenen Kleiderordnung, zu einer Entlastung der Mitarbeiter am Empfangstresen führen. Wenn es eine Klima- oder Belüftungsanlage wird

    Ist eine angenehme Temperatur am Arbeitsplatz nur durch eine Klima- oder Belüftungsanlage möglich, so kann man hier auf eine Vielzahl an Unternehmen zurückgreifen, die sich auf Klimaanlagen spezialisiert haben. Denn Klimaanlage ist nicht gleich Klimaanlage, hier gibt es zahlreiche Leistungs- und Funktionsunterschiede. So stellt sich hier immer auch die Frage, ob es eine feste Anlage sein muss oder ob auch ein mobiles Gerät schon ausreichend ist. Auch gibt es Klimaanlagen mit oder ohne eine Frischluftzufuhr. Diese Punkte müssen vor der Anschaffung geklärt werden.

  • Wie wird das Arbeiten im Büro ukünftig aussehen?

    Das Arbeiten wurde in den letzten Jahren in so gut wie allen Bereichen neu festgelegt. Den größten Umschwung gab es in den letzten Jahren jedoch in Bezug auf die Arbeit im Büro. Einen sehr großen Einfluss auf die Neugestaltung hat hierbei die Digitalisierung. Diese macht feste Arbeitsplätze und Arbeitszeiten nicht mehr notwendig und weist dem Büro eine zentralere Bedeutung zu als dies noch vor ein paar Jahren der Fall war.

    Umgestaltung und Tendenzen

    Objekteinrichter können Büros zu erstrebenswerten Arbeitsplätzen machen, welche den vielfältigen Anforderungen gerecht werden können. Zu diesen Anforderungen gehören die Möglichkeiten einer umfangreichen Kommunikation durch interaktive Systeme zum Austausch und zur intelligenten Verarbeitung von Informationen über MeetingPoints mit der Möglichkeit der schnellen Abstimmung bis hin zu schnellen und preiswerten Videokonferenzen. Für ein effizientes Arbeiten ist die Wertschätzung der Mitarbeiter zudem unerlässlich. Objekteinrichter wissen, das sich Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz im Büro wohl fühlen müssen. Gegeben werden kann dies, wenn sie Berufs- und Privatleben dort in Gleichklang bringen können. Für ein effizientes Arbeiten sorgt jedoch auch die Ergonomie am Arbeitsplatz. Gegeben werden kann dies durch das bewegte Sitzen, durch kombinierte Steh- und Sitzarbeitsplätze sowie eine angepasste Akustik am Arbeitsplatz.

    Verbesserte Kommunikation

    Kommunikationsmöglichkeiten über das Telefon oder E-Mail gehören schon seit Jahren zu den gängigen Möglichkeiten. Die Objekteinrichter wissen jedoch auch, das diese Möglichkeiten effizienter und personalisierter gestaltet werden können für ein besonders zeitsparendes Arbeiten. Aufgrund der fortgeschrittenen Digitalisierung gehören heute auch die Option der Web- und Videokonferenzen zu den gängigen Kommunikationsmöglichkeiten. Fehlfunktionen hierbei gehören schon seit langem der Vergangenheit an.

    Zukunftsbüro

    In den Büros der Zukunft laufen alle Arbeitsprozesse effektiv, effizient und personalisiert ab. Möglich wird dies durch die Wertschätzung der einzelnen Mitarbeiter, durch eine gesundheitsfördernde Einrichtung des Arbeitsplatzes sowie durch gute und gängige Kommunikationsmöglichkeiten über Telefon und Email in Kombination mit fortschrittlichen Kommunikationsmöglichkeiten in Form von Web- und Videokonferenzen.

  • Wie Sie Ihre Bürozeiten besser kalkulieren, indem Sie die Büroeinrichtung umstrukturieren

    Am Arbeitsplatz gibt es nichts Wichtigeres, als Ordnung zu halten. So geraten wichtige Dinge nicht in Vergessenheit und es wird nichts nach hinten verschoben. Damit genau das auch gelingt, gibt es in diesem Beitrag ein paar tolle Tipps.

    Aufgabenlisten erstellen

    Es ist völlig egal, ob man eine tägliche Liste erstellt oder eine für die ganze Woche. Diese Listen sind immer von Vorteil. Darauf kann abgelesen werden, welche Aufgaben noch anstehen. Aufgaben die erledigt sind, können dann einfach von der Liste gestrichen werden. Dennoch sollte diese Liste nicht zu umfangreich sein. Es ist wichtig, sich selbst zu kennen und zu wissen, welche Aufgaben erledigt werden können. Sehr gut sind digitale Kalender.

    Rituale einführen

    Um morgens besser in den Tag zu starten bietet es sich an, einen Kaffee oder Tee zu trinken. Gut ist dabei zu überlegen, welche Aufgaben den Tag über anstehen.

    Zeiten einrichten

    Der Überblick ist im Arbeitsleben das A und O. Wer andere Mitarbeiter delegiert, sollte sein Zeitmanagement sogar noch besser einplanen. Es ist gut, wenn man lernt, Arbeit abzugeben und immer ruhig zu bleiben. Es sollte die Konzentration immer auf den Arbeiten liegen, die wirklich Priorität haben. Natürlich ist dafür auch eine gut strukturierte Büroeinrichtung unerlässlich.

    Ab und zu Pausen einplanen

    Sehr gut ist es, wenn man selbst sich auch die eine oder andere Ruhephase gönnen kann. Während dieser Zeit kann neue Kraft getankt weden und man bekommt den Kopf wieder frei für andere Aufgaben. Es ist wichtig, sich eine Ruhezone zu schaffen. Dies darf auch notfalls mit Kopfhörern oder Oropax geschehen. So kann man sich etwas abschotten und den Büroalltag einfach geschehen lassen. Jeder wird sehen, dass mit der richtigen Büroeinrichtung auch das möglich ist.

    Ab und zu aufstehen ist gut für den Körper

    Meetings aber auch Telefonate lassen sich wunderbar im Stehen absolvieren. Dabei behält man eine gewisse körperliche Fitness und auch die Konzentration profitiert enorm. Wer sich hinstellt, wird schnell merken, dass die lästigen Termine dadurch kürzer ausfallen können. Somit wird es auf jeden Fall profitabel und trockene Geschäftstermine kommen einem selbst nicht mehr langweilig vor.

  • Augen im Büro auch mal eine Pause schenken

    Wer im Chefbüro stetig an einem Bildschirm arbeitet, der belastet damit seine Augen. Denn durch die Konzentration auf den Bildschirm mit einer gleichbleibenden Distanz und nur einseitigen Augenbewegungen ist das belastend. Auf Dauer kann dieses sich auf die Augengesundheit auswirken. So kann es zu einer Verkürzung der Augenmuskeln, aber auch zu Einschränkungen bei der Sehkraft kommen. Damit es soweit nicht kommt, sollte man auch während der Arbeitszeit seinen Augen immer wieder mal eine Pause gönnen. Mit kleinen Übungen kann man die Erholung der Augen sinnvoll ergänzen, wie man nachfolgend erfahren kann.

    Muskeln im Auge dehnen

    Mit einer relativ einfachen Übung kann man die Muskeln in seinen Augen dehnen. Dazu muss man nur regelmäßig mit seinen Augen zwinkern. Durch das Zwinkern in den Augen, wird die Produktion von Tränenflüssigkeit in den Augen angeregt. Dadurch kann es nicht zu einem Austrocknen der Augen, aber auch nicht zu einem Brennen und Rötungen kommen. Das Zwinkern mit seinen Augen sollte man in jeder Stunde alle fünf Minuten durchführen.

    Weitere Übungen beim Entspannen der Augen

    Neben der Übung mit den Zwinkern, gibt es noch eine weitere Übung nämlich das Augenrollen. Dazu sollte man seinen Augen in allen Richtungen mal rollen lassen. Durch das rollen der Augen dehnen sich die Muskeln in den Augen. Mit der Zeit wird man hier eine Entspannung der Augen feststellen. Und wenn das noch nicht reicht, so gibt es noch eine weitere Übung. Bei der dritten Übung handelt es sich um die sogenannte Augenralley. Hierbei setzt man sich bequem hin und lässt seine Augen mit Hilfe der Hand in unterschiedlichen Entfernungen schweifen. Hierbei sucht man sich Ziele in unterschiedlichen Entfernungen. Der Fokus auf ein Ziel sollte hierbei immer nur für wenige Sekunden betragen. Gerade wenn man aus einem Fenster vom Chefbüro blickt, lässt sich diese Übung sehr leicht durchführen.

  • Im Büro ruhig arbeiten und die Büroeinrichtung danach ausrichten

    Im Büro ist es heute leider nicht anders als in vielen anderen Bereichen. Man will so viel wie möglich schaffen und das an einem Arbeitstag. Aber genau das ist falsch. Denn die Arbeitnehmer fühlen sich nicht nur schneller überfordert und sind überarbeitet, sondern sie erleiden oft ein Burnout, das weder dem Chef noch dem Arbeitgeber etwas Positives bringt. Es sollte nicht mehr nur viel geschafft werden in kurzer Zeit. Man sollte sich immer vor Augen führen, das viel Arbeit krank machen kann und umso wichtiger ist es sich dagegen abzuschirmen.

    Was ist der Grund für Krankheiten?

    Es gibt unterschiedliche Gründe, und zu diesen zählt nicht nur die Büroeinrichtung wie PCs, die heute ein entspanntes Arbeiten unmöglich machen. Auch die Mehrarbeit ist verantwortlich für viele Arbeitnehmer, die sich krank melden. Arbeitnehmer sind aufgrund moderner Techniken ständig für den Chef erreichbar und das ist falsch. Es muss immer schnell reagiert werden. Aber aus diesem Grund passieren viele gravierende Fehler. Wer Fehler macht, wird automatisch ein höheres Stress-Level erreichen. Leider sind Fehler nie auszuschließen.

    Abhilfe verschaffen!

    Es ist für jeden Arbeitnehmer wichtig, Arbeit und Freizeit von einander zu trennen. Aber auch während der Arbeitszeit oder Freizeit sollte man sich nicht von seinen Vorhaben abbringen lassen. Es ist gut, wenn ein Zeitplan erstellt wird. Unwichtigere Aufgaben können ganz nebenbei erledigt werden. Dafür braucht man nicht viel Konzentration. Um wichtige Aufgaben zu erledigen, ist es wichtig, sich entsprechend Zeit zu nehmen. Es darf nicht passieren, dass die Konzentrationsfähigkeit eingeschränkt ist und somit Fehler passieren. Wer mit modernen Medien und einer guten Büroeinrichtung arbeitet, wird viel effizienter sein. Es ist aber wichtig, dass der Chef diese Medien nicht verwendet, um seine Mitarbeiter auszuspionieren. Leider ist auch das heute sehr oft der Fall. Die modernen Medien bringen viele Vorteile und genau diese müssen erkannt und korrekt eingesetzt werden. Wichtig ist dabei immer eine gewisse Routine aufrecht zu erhalten und sich nicht selbst zu Stressen.

  • Bakterien- und Virenalarm auf der Tastatur

    Der PC wird täglich genutzt. Leider wird dabei vernachlässigt, diesen nach einem anstrengenden Arbeitstag auch zu reinigen. Aber nicht nur der PC selbst sollte von Staub befreit werden, sondern auch die Tastatur und die Maus. Beide sind mit sehr vielen Keimen belastet und man hat sogar fest gestellt, dass sich auf der Tastatur, aber auch der Maus sehr viel mehr Keime befinden als auf einer Toilette.

    Warum der PC am Empfangstresen gereinigt werden sollte?

    Natürlich betrifft dieser Tipp nicht nur die Rechner am Empfangstresen, sondern alle PCs. Sowohl der Computer zu Hause, als auch im Büro sollte gereinigt werden und das regelmäßig. Man sollte allerdings wissen, dass nicht nur die Keimbelastung extrem hoch ist. Staub und Schmutz können dem Computer nachhaltig schaden. Der Kühler verstopft, das Gerät kann sich nicht mehr korrekt herunter kühlen und wird ineffizient. Jeder, der krank oder ist, sollte ohnehin mit Desinfektionsmitteln vorgehen. Die Gefahr einer erneuten Erkrankung besteht bei einem ungeputzten Gerät sehr schnell.

    Die korrekte Reinigung der Tastatur und des Bldschirms

    Wer die Tastatur von grobem Schmutz befreien möchte, dreht sie einfach um und klopft vorsichtig die groben Partikel heraus. Diese rieseln dann förmlich heraus. Mit einem Druckluftspray kann jede Ecke gereinigt werden und dann kann man mit Reinigungstüchern für Tastaturen Bakterien und Keime entfernen. Für Bildschirme gibt es ebenfalls passende Reinigungsmitteln. Diese sollte man nach der Anweisung des Herstellers verwenden.

    Gründliche Reinigung einer Tastatur

    Es ist wichtig, im Vorfeld die Tastatur genau anzuschauen. Ältere Tastaturen lassen sich einfacher öffnen und so auch reinigen. Wichtig ist aber auch, ob die Tastatur günstig ist oder doch eher teuer. Denn auch das muss beachtet werden. So kann sich im schlimmsten Fall die Farbe der Tasten lösen und das wäre fatal. Im Prinzip gelingt es einfach eine gute und schnelle Reinigung durch zu führen. Sollte es nötig sein, für die Reinigung Tasten zu entfernen, dann ist es ratsam ein Foto zu machen.

    Die Computerreinigung

    Besonders der Kühler ist empfindlich bei einem Computer. Wer sich heran traut, muss zunächst den Stromstecker ziehen und dann kann das Gehäuse des Rechners geöffnet werden. Mit einem Handstaubsauger lässt sich der Kühler recht einfach reinigen. Für grobem Schmutz oder Staub bietet sich ein Pinsel an.

  • Ordnung, Funktionalität und Design für Ihre Registratur

    Obwohl in Büros immer mehr auf Papier verzichtet wird, gibt es immer noch Bedarf an Akten und deren Aufbewahrungsmöglichkeiten. Hängeregistraturschränke bieten hier nach wie vor eine sehr beliebte Form der Aufbewahrung von Akten, da sie sehr übersichtlich und damit praktisch sind. Ein Objekteinrichter wird daher nicht umhin kommen, solche Einrichtungsgegenstände im Sortiment zu bewahren und entsprechende Informationen vorzuhalten. Denn die Vorteile einer Hängeregistratur sind vielfältig.

    Hohe Benutzungsrate erfordert solides Material Der Inhalt von Hängeregisterschränken soll durch seine logische Sortierung schnell griffbereit sein. Der Aufbewahrungsort ist daher einer ständigen Belastung durch öffnen und schließen sowie das herausfahren der Führungsschienen ausgesetzt. Entsprechend dieser Anforderung ist der Korpus aus Stahl gefertigt. Stahl ist ein recyclingfähiges Material. Daher ist der Einsatz eines Hängeregisterschranks aus Stahl auch aus ökologischer Sicht sinnvoll. Es ist beim Einsatz eines solchen Möbels jedoch auf einige Dinge zu achten. Objekteinrichter sollten Modelle im Angebot haben, bei denen der Fokus auf robusten Führungsschienen und leichtgängigen Schubladen liegt. Aus Sicherheitsgründen sollten diese mit Auszugssperren versehen sein. Verfügen die Schubladen überdies noch über Böden, können auch lose Dokumente hier gelagert werden.

    Individuelles Design

    Bei einem gut sortierten Objekteinrichter sind solche Schränke aus Stahl auch in optisch breit gefächerten Variationen erhältlich. Auch die Kombination aus mehreren Schränken in ganz unterschiedlichen Designs ist möglich. So kann auch ein modernes Büro die Vorteile einer sortierten und auch sicheren Aufbewahrungsmöglichkeiten nutzen, ohne den Charme einer altmodischen Amtsstube zu versprühen. Die Kombination aus Schränken mit frei wählbarer Anzahl und Breite an Schubladen ist sinnvoll um den vorhandenen Platz optimal ausnutzen zu können.

    Gute Übersicht steht über allem

    Aus praktischen aber auch aus Gründen der Zeit sollten Hängeregisterschränke zu allererst übersichtlich sein. Eine Akte sollte sofort erkennbar und griffbereit sein. Durch entsprechend integrierte Beschriftungsmöglichkeiten wird dies gewährleistet. Die Anpassung an gängige DIN-Formate sowie die Möglichkeit, Etiketten jederzeit austauschen zu können, ist Flexibilität gewährleistet. Registraturen in doppelter Reihe sind sinnvoll wenn es sich um Akten handelt, die in großer Zahl vorhanden sind und schnell griffbereit sein sollen. Registerschränke aus Stahl sind daher nach wie vor die erste Wahl bei der funktionalen Einrichtung eines Büros, das über eine Vielzahl an Akten verfügt.

Artikel 1 bis 10 von 737 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 74