Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Bleiben Sie gesund- Die besten Tipps fürs Büro

Wer glaubt, im Büro ist der Körper keinerlei Gesundheitsrisiken ausgesetzt, unterliegt einem Irrglauben. Das Gegenteil ist der Fall. Besonders gefährdet ist durch die sitzende Tätigkeit der gesamte Bewegungsapparat. Beschwerden können hier von Rückenschmerzen und Verspannungen bis hin zu Bandscheibenvorfällen reichen, die sehr schmerzhaft und in der Behandlung äußerst langwierig sind. Aber auch die Augen sind durch die Bildschirmtätigkeit einer großen Belastung ausgesetzt. Um derlei Beschwerden vorzubeugen, sollte die Büroeinrichtung so gewählt sein, dass sie ergonomischen Kriterien entspricht und den Körper optimal entlastet.

Büromöbel Bürostühle sorgfältig auswählen

Am wichtigsten ist es wohl, die Büromöbel Bürostühle nach ergonomischen Kriterien auszuwählen, d.h. so, dass sie den Rücken und die Wirbelsäule optimal entlasten, denn diese ist durch das lange, unbewegliche Sitzen besonders gefährdet. Bei einem perfekten Bürostuhl wird die Lendenwirbelsäule bestmöglich abgestützt und man kann sich gut anlehnen, ohne dass die Lehne zu sehr nach vorn geklappt werden muss, denn dadurch würde die Bewegungsfreiheit des oberen Rückenbereiches zu stark eingeschränkt werden. Doch nicht nur die Verstellbarkeit der Rückenlehne ist wichtig, auch die Höhe sollte sich individuell einstellen lassen. Beim Sitzen sollten die Bein einen 90°Grad Winkel bilden und die Füße fest auf dem Boden stehen können. Die Sitzfläche ist optimalerweise leicht nach vorn gekippt, denn dadurch wird die Lendenwirbelsäule zusätzlich entlastet.

Handgelenke und Augen schonen

Doch nicht nur die richtigen Büromöbel Bürostühle tragen zur Gesunderhaltung bei, auch die Einrichtung des Arbeitsplatzes ist von großer Bedeutung. Das betrifft vor allem die Platzierung von Monitor und Tastatur. Bei der Aufstellung des Monitors sollte man darauf achten, dass dieser möglichst im rechten Winkel zur natürlichen Lichtquelle, im Idealfall ist dies ein Fenster, steht. Zudem ist der richtige Abstand zwischen Bildschirm und Kopf wesentlich. Er sollte nicht zu kurz sein, auf jeden Fall mehr als eine Armlänge. Für die Halswirbelsäule ist es ideal, wenn der Monitor in Augenhöhe steht, so wird sie nicht fehlbelastet. Für die Handgelenke ist es wichtig, dass diese bei der Arbeit mit der Maus oder der Tastatur auf dem Schreibtisch oder einer speziellen Unterlage aufliegen. Insgesamt gilt es, darauf zu achten, dass man jegliche einseitige Belastung und schiefe Haltung vermeidet. Außerdem sind Pausen wichtig. Stehen Sie immer wieder zwischendurch auf, erledigen Sie Telefonate etc. im Stehen und bewegen Sie sich kurz, das hilft dem Körper, immer wieder kurz zu entspannen.