Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Brandschutzmaßnahmen im Büro

Die Büroeinrichtung wackelt, das Kabel ist lose oder Elektrogeräte sind defekt. Dies kann zur Gefahr im Büro werden. Durch die Hektik im Berufsalltag ist schnell ein Unfall passiert. Daher sollten Unfall- und Brandschutzmaßnahmen an erster Stelle stehen, um die Sicherheit der Mitarbeiter zu garantieren. Regelmäßige Übungen, sowie ausgebildete Mitarbeiter und ein guter Brandschutz verringern Schäden im Brandfall.

Verletzungen im Büroalltag

Spitze Ecken an der Büroeinrichtung, Regale in Kopfhöhe oder schlecht verlegte Teppiche können schnell zur Ursache für einen Unfall werden. Oftmals wird auch noch der Bürosessel als Ersatz für eine Leiter genommen. Unfälle und Verletzungen im Büro passieren häufig.

Der Arbeitgeber muss die Büroeinrichtung unfallsicher aufbauen und beispielsweise den Boden in regelmäßigen Abständen auf Gefahrenquellen und Stolperfallen hin überprüfen. Geländer und Treppenaufgänge müssen schadenfrei und die Beleuchtung muss in allen Bereichen ausreichend sein.

Der Büromitarbeiter kann am Arbeitsplatz zur eigenen Sicherheit beitragen. Er sollte die Büroeinrichtung wie Schubladen und Schränke sofort wieder schließen und keine Ordner auf hohen Regalen stapeln. Zudem ist ein regelmäßiges Lüften ratsam, um das Gehirn mit frischem Sauerstoff zu versorgen, damit die Mitarbeiter nicht müde werden.

Büro mit Brandschutz

Eine regelmäßige Überprüfung der Brandschutzmaßnahmen ist ein Muss. Einmal jährlich muss der Arbeitgeber seine Angestellten mit unangekündigten Übungen über Fluchtwege, Feuerlöscher und Sammelplätze schulen. Nur so sind alle auf einen möglichen Brandfall vorbereitet.

Brandfall im Büroraum

Elektrogeräte müssen regelmäßig vom Fachmann gewartet werden. Zudem sollten niemals Mehrfachsteckdosen hintereinander angeschlossen sein, um einem Brandfall vorzubeugen. Bricht ein Feuer aus, müssen alle Fluchtwege und Sicherheitstüren frei und unverschlossen sein. Beschilderte Rettungswege. Notausgänge und Fluchtwege müssen vorhanden sein.

Bereits innerhalb weniger Minuten kann ein großes Bürogebäude voller giftiger Dämpfe sein. Ertönt der Feueralarm, muss jeder Mitarbeiter den Fluchtweg kennen und die Feuerlöscher müssen gut sichtbar angebracht sein. Jeder Alarm muss ernst genommen werden. Es sollten nur die Treppenhäuser benutzt werden, da der Aufzug bei Stromausfall versagen könnte Auf dem Flucht und Rettungsplan sind Feuerlöscher, Löschdecken und mögliche Notausgänge eingezeichnet.