Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Büroeinrichtung - wann ist eine Fußstütze sinnvoll?

Für all diejenigen Arbeitnehmer, die keinen höhenverstellbaren Arbeitstisch besitzen, sollte innerhalb der Büroeinrichtung in jedem Fall eine Stütze für die Füße bereit stehen. Diese Regel gilt ebenfalls für den Fall, dass zwei Menschen unterschiedlicher Größe an einem Arbeitsplatz sitzen. Indem die Fußstütze den in der Luft hängenden Füßen eine Auflage bietet, wird der Körper in eine ergonomischere Arbeitshaltung gebracht.

Wie genau funktioniert eine Fußstütze fürs Büro?

Eine Fußstütze innerhalb der Büroeinrichtung wird unter den Schreibtisch gestellt. Hier dient sie zum Ablegen der Füße während der Arbeit, wenn diese keinen Kontakt mit dem Boden haben. Somit kann man sagen, dass die Fußstütze gewissermaßen eine verstellbare Erhöhung des Bodens ist.

Die ideale Fußstütze besitzt folgende Eigenschaften - Höhe sowie Winkel müssen einstellbar sein: Gute Fußstützen lassen sich während des Sitzens mit dem Fuß einstellen. Optimal ist hier die stufenlose Einstellung. Wichtig ist, dass die Neigung sowie die Höhe völlig unabhängig voneinander einzustellen sein sollten.

Große Stellfläche - Die Füße müssen vollständig auf der Fußstütze aufliegen können. Die Fläche sollte mind. 45 x 35cm groß sein. so dass ein möglichst ergonomisches, d.h. dynamisches Sitzen gewährleistet ist.

Rutschfest - Dynamisches Sitzen bedeutet, dass man wechselnde Sitzpositionen einnehmen kann. Lediglich eine rutschfeste Fußstütze kann dies ermöglichen.

Die richtige Einstellung der Fußstütze ist dann gewährleistet, wenn Ober- sowie Unterschenkel einen 90° Winkel ergeben. Ebenso müssen beide Füße vollständig aufliegen können. Das Prinzip ist das gleiche wie bei den ergonomischen Bürostühlen. Bei den meisten ergonomischen Produkten ist es durchaus sinnvoll, einen Ergonomie-Fundus anzulegen. Hat man viele Produkte im Sortiment, kann jeder Interessent nach Belieben austesten bzw. das richtige für sich auswählen. Fußstützen sollten in jedem Fall eine Ausnahme bzw. die Notlösung sein. Wer seine Arbeit ausschließlich im Sitzen verrichtet, hat ein Anrecht auf einen höhenverstellbaren Tisch.

Die Fußstütze für den Stehtisch

Eine Fußstütze für einen Steharbeitsplatz hat einen anderen Zweck als für einen Sitzarbeitsplatz. Das ergonomische Stehen bedeutet, dass eine gewisse Dynamik vorherrscht. In diesem Zusammenhang ist es durchaus sinnvoll, das jeweilige Standbein zum Stehen und das so genannte Spielbein zum Ablegen auf der Fußstütze zu benutzen. Die Haltung hierbei sollte in regelmäßigen Abständen gewechselt werden. Die Muskeln werden auf diese Weise abwechselnd be- sowie entlastet.