Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Bürostress: Ursachen, Folgen und effektive Maßnahmen

Die Kollegin raschelt mit einem Aktenordner, auf dem Flur summt der Kopierer, aus dem Chefbüro trifft eine E-Mail mit neuen Qualitätsstandards ein und zu allem Überfluss klingelt auch noch das Telefon. Im Büroalltag kommen oft viele Kleinigkeiten zusammen, addieren sich und führen in vielen Fällen langfristig zu Stress. Aber müssen Angestellte diese Belastung hinnehmen - oder können sie vielleicht sogar aktiv etwas dagegen tun?

Stress, Belastung und Beanspruchung

Der Begriff Stress ist sehr schwammig definiert - selbst Wissenschaftler sind sich nicht immer einig, was darunter zu verstehen ist. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass Stress das Ergebnis großer und kleiner Belastungen sein kann. Dazu gehören sowohl körperliche als auch psychische und soziale Faktoren. Im Büro gehört Stress durch Lärm oder dauerhafte Geräusche zu den wichtigsten Faktoren.

Wirkt die Belastung auf einen Menschen, nennt die Psychologie das Ergebnis "Beanspruchung". Psychische Beanspruchung entsteht im Büro beispielsweise durch kurzfristigen Zeitdruck, sehr wichtige Aufgaben oder persönliche Probleme, die sich auch im Beruf nicht vollständig abschalten lassen. Hinzu kommt sozialer Stress durch Kollegen, Vorgesetzte oder Kunden.

Die Folgen von Stress

Viele Arbeitgeber nehmen Stress immer noch nicht ernst genug - obwohl das Burnout-Syndrom mittlerweile in allen Branchen zu finden ist. Dabei kann Stress auch zu anderen psychischen Problemen wie Depression, Angst- oder Zwangsstörungen beitragen.

Selbst der Körper bleibt von den Auswirkungen nicht verschont. Durch Stress ändern sich die Konzentrationen von bestimmten Hormonen im Körper, die sich zum Beispiel auf das Immunsystem auswirken. Außerdem spiegelt sich die Beanspruchung oft in der Muskelspannung wider, was Rücken- und Kopfschmerzen zur Folge haben kann. Stress macht auch vor dem Chefbüro nicht halt.

Stress im Büro - was tun?

Ideal ist eine Kombination aus betrieblichen und individuellen Maßnahmen. Arbeitgeber können als Präventionsmaßnahme Anti-Stress-Trainings mit externen Profis veranstalten, transparente Strukturen schaffen und auf das Feedback von Mitarbeitern eingehen. Büroangestellte können sich einen psychischen Ausgleich zum stressigen Alltag suchen, Sport treiben und aufeinander Rücksicht nehmen.

Auch die richtigen Büromöbel spielen eine Rolle - ein ergonomischer Sessel im Chefbüro freut auch den Vorgesetzten.