Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Das bewegte Sitzen hilft im Büro

Alle Menschen sitzen und dies meist auch deutlich zu lange Zeit. Nicht nur von vielen Studien wird dies belegt, sondern auch von den Krankenkassen. Rückenschmerzen sind der häufigste Grund für Krankschreibungen innerhalb Deutschlands. Sechs bis acht Stunden Sitzdauer sind bei mehr als fünfzehn Millionen Deutschen an der Tagesordnung. Die Büromöbel Bürostühle sind meist nur dafür da, dass Menschen bewegungslos sitzen.

Was ist im Büro beim Sitzen zu beachten?

Die Büroarbeit scheint für viele bequem zu sein, doch das starre Sitzen kann dafür sorgen, dass es zur monotonen Belastung der Wirbelsäule kommt. Nach kurzer Zeit werden die Bandscheiben nicht mehr richtig durchblutet und die Rückenmuskulatur wird auf Dauer überbelastet. Es folgen Rücken- und Kopfschmerzen, abfallende Leistungsfähigkeit und Verspannungen. Die Büromöbel Bürostühle sorgen bei tagelangem Sitzen für Folgeschäden bis hin zu dem Bandscheibenvorfall. Durch aktuelle Studien wird sogar belegt, dass ein zu langes und falsches Sitzen die Lebensdauer verkürzen kann. Keiner muss dennoch Angst vor dem Sitzen haben, denn der Rücken kann schließlich auch entlastet werden. Wichtig für Büromöbel Bürostühle ist daher das dynamische Sitzen. Zunächst klingt dynamisches Sitzen kompliziert, doch die Umsetzung ist relativ einfach.

Das dynamische Sitzen am Arbeitsplatz

Viele Menschen arbeiten lange und viel am Schreibtisch, weshalb das dynamische Sitzen wichtig ist. Diese Art des Sitzens steht für das bewegte Sitzen und deshalb wird hier die Sitzposition oftmals gewechselt. Das Sitzen ist daher keine passive Tätigkeit mehr, sondern eine aktive. Bei der gesunden Büroarbeit ist Bewegung sehr wichtig und fast jeder kann dynamisch sitzen. Die Rückenlehne kann meist arretiert werden und der Rücken kann daher in verschiedene Positionen gebracht werden. Es gibt die hintere, die aufrechte und die vordere Sitzhaltung. Sollte kein entsprechender Bürostuhl vorhanden sein, dann ist mehr Bewegung in den Arbeitsalltag zu bringen. Selbst mit dem Basismodell muss keiner starr sitzen, denn auch bei der Sitzfläche kann die Drehbewegung bereits helfen. Mit der Wipp- und Synchrontechnik kann jeder die Bandscheiben und Rückenmuskulatur entlasten.