Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Die Vielseitigkeit der Büroeinrichtung

Wenn neue Büroräume gestaltet werden sollen oder man eine Planung der Büroeinrichtung im Sinn hat, dann plant der Objekteinrichter das neue Büro mitsamt den Fluchtwegen, der Einrichtung und Ergonomie. Die Objekteinrichter beachten viele Kriterien bei der Gestaltung des modernen Büroarbeitsplatzes. Das sind zum Beispiel folgende: eine sicherheitstechnische oder ergonomische Büroeinrichtung, die Anordnung der Plätze, eine gute Beleuchtung, ein perfektes Raumklima sowie Lärm- und Sonnenschutz. Die Vorgehensweisen bem Einrichten

Der Objekteinrichter macht zuerst eine Bestandsaufnahme der Einrichtung, der Baupläne sowie der Zeichnungen, Wünsche, Ziele und Vorstellungen des Unternehmens. Die genannten Kriterien sind die Grundlagen für die Arbeit des Einrichters, aber auch der Planer. Zuerst wird ein Vorschlag der Planungen mit der Berücksichtigung der vorgegebenen Normen und anderen Vorschriften gemacht. Unter diesen Umständen wird eine Grundrissplanung mit einigen Perspektiven erstellt, die einen ersten Einblick für die Firmen in die Planung der Büroeinrichtung ergibt. In diesen Fall sollten die Arbeitsabläufe im Büro in Form von Akustik, Akustikdecke, Kabelmanagment, Trennwände, Trittschall, aber auch Lichtverhältnissen abgesprochen werden. Die Akustik ist besonders für größere Büros wichtig, die eine offene Struktur haben. Bei einem Callcenter, das mit viel Lärm belastet wird, ist eine verbesserte Akustik wichtig. Im anderen Fall werden die Mitarbeiter mit Lärm bei der Arbeit gestört, was auf die Konzentration eine enorme Auswirkung hat. Damit die Schallpegel und die Schallreflexion gesenkt werden, werden Schränke oder Trennwände mit speziellen Faserplatten eingesetzt oder Schaumstoff und Holzpaneele. Die flexiblen Stellwände sorgen für eine Ruhezone, in welcher die Konzentration der Mitarbeiter nicht gestört wird. Zusätzliche Maßnahmen

Damit der Trittschall gemindert wird, verlegt man Teppichboden. Eine zusätzliche Maßnahme für den Schallschutz sind Lamellen, die schalldämmend sind und die vor der Blendung am Monitor schützen. Bei den Schallschutzmaßnahmen ist es wichtig, dass der Schall sofort an der Quelle abgefangen wird. Der Schallpegel sollte in einem Büro zwischen 55 und 70 Dezibel sein. Der Schallschutz sollte in großen Büros mit einer Blockbildung der Tische durch Schallpaneelen oder Trennwände abgefangen werden.

Hinterlasse eine Antwort