Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Entlastung des Rückens dank Hilfsmitteln

Viele Menschen im Beruf sind eines Tages von Rückenschmerzen betroffen. Häufig kommt es in Bürojobs zu diesem Phänomen. Nicht selten führen Schmerzen der Wirbelsäule oder gar der Bandscheibe schließlich zu einem Arbeitsausfall. Langes und falsches Sitzen sind oftmals Schuld daran, aber auch die Büromöbel Bürostühle, die nicht zu einem passen können ursächlich sein. Der Schreibtisch ist der Dreh- und Angelpunkt vieler Jobs und auch wenn man sich eigentlich regelmäßig bewegen sollte, fehlt vielen Arbeitnehmern dazu schlichtweg die Zeit. Nach Feierabend können Yoga, Physiotherapie und Massagen für Entspannung sorgen. Während der Arbeit sorgen die richtigen Büromöbel Bürostühle für Linderung.

Eine gute Sitzauflage auf dem Stuhl

Wenn Sie als Arbeitnehmer den größten Teil Ihrer Arbeitszeit am Schreibtisch verbringen, ist ein qualitativ hochwertiger Bürostuhl das A und O für Sie. Ergonomisch geformte, intelligente Bürostühle helfen dabei, Rückenschmerzen vorzubeugen. Haben Sie jedoch nur einen einfachen Stuhl zur Verfügung, gibt es entsprechende Auflagen, die für eine Entlastung der Wirbelsäule sorgen. Auf diese Weise können Sie quälende Schmerzen im Keim ersticken oder ihnen von Anfang an vorbeugen. Gut geeignet sind beispielsweise Balancekissen. Sie sind günstig in der Anschaffung und werden mit Luft befüllt. Sie haben dank dieses Kissens eine stabile, dynamische Sitzposition und sorgen gleichzeitig für eine Stärkung der Beckenbodenmuskulatur. Eine andere Variante ist das Keilkissen, was mit seiner schrägen Oberfläche für einen sicheren Halt auf dem Stuhl sorgt. Durch die gekippte Sitzposition wird die Wirbelsäule entlastet und eine gesunde Körperhaltung gefördert.

Entspannung dank richtiger Armlehnen

Professionelle Bürostühle verfügen fast immer über Armlehnen, mit denen Sie ihren Rücken entlasten können. Doch selbst wenn Ihr Stuhl nicht über eine passende Ablage für die Unterarme verfügt, kann er möglicherweise nachgerüstet werden. Durch eine regelmäßige Abstützung der Arme entlasten Sie den Rücken, da nicht mehr so viel Gewicht von ihm getragen werden muss.

Der flexible Schreibtisch als Unterstützung

Laut WHO ist es ratsam, alle 45 Minuten für eine kleine Arbeitsunterbrechnung zu sorgen, ein paar Übungen zu absolvieren und ein paar Schritte zu laufen. Doch wer hat dafür schon die Zeit im stressigen Berufsleben? Damit Sie ihre Arbeit nicht andauernd unterbrechen müssen, können Sie stattdessen auf einen höhenverstellbaren Schreibtisch zurückgreifen. Dieser lässt sich per Knopfdruck erhöhen oder senken, so dass Sie kurzfristig im Stehen arbeiten können. Auf diese Weise verbleibt der Rücken nicht dauerhaft in der Sitzposition und Sie haben Bewegung, ohne dass Sie ihre Arbeitstätigkeit unterbrechen müssen.

Der Sitzhocker als Alternative zum Bürostuhl

Ein Hocker klingt zunächst einmal unbequem, kann aber eine gute Alternative zum Bürostuhl sein. Sitzhocker sind in der Lage die Bandscheiben zu entlasten. Dank einer runden Sitzfläche wird das Becken aufgerichtet und die gesunde Haltung wird automatisch gefördert. Darüber hinaus gibt es Luftpolster, die sich unter dem Standfuß eines Hockers befinden. Wenn Sie nun Ihren Gewichtsschwerpunkt verlagern, erleben Sie einen ganz neuen Sitzkomfort und können Rückenschmerzen zielsicher vorbeugen.