Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Finanzierung

  • Kostenübernahme für einen neuen Bürostuhl

    Viele Büroangestellte kennen das Problem: Man sitzt Tag für Tag stundenlag vor dem Computer und das meist auf alten Einheitsmöbeln, welche in keiner Weise auf die körperlichen Bedürfnisse der einzelnen Personen abgestimmt wurden. Mittlerweile haben Arbeitnehmer allerdings die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung für die Anschaffung gesundheitsschonender Büromöbel (Bürostühle), wie zum Beispiel rückenschonende Schreibtischsessel oder in der Höhe verstellbare Schreibtische, bei der Rentenversicherungen zu beantragen. Hier erfahren Sie nun, welche Schritte notwendig sind, um diese finanzielle Unterstützung zu bekommen und an wen man sich dafür wenden muss.

    Rückenschmerzen durch die falschen Möbel im Büro - muss das wirklich sein?

    Es ist noch immer traurige Realität, dass die meisten Büroangestellten Büromöbel Bürostühle verwenden müssen, die nicht auf sie abgestimmt werden können und somit häufig für eine schlechte Körperhaltung sorgen. Man arbeitet stundenlang mit krummen Rücken, bewegt sich zudem auch nicht ausreichend und es kommt durch dieses gesundheitsschädliche Sitzverhalten zu dauerhaften Schäden im Rücken und den Gelenken. Dem kann allerdings einfach entgegengewirkt werden. Die Lösung ist in sogenannten orthopädischen Büromöbeln zu finden, die ergonomisch sind und deren Höhe man an die jeweilige Körpergröße einer Person anpassen kann. Auch der sogenannte Steh-Sitz-Tisch kann eine Alternative zu den klassischen Modellen darstellen, da dieser für mehr Bewegung am Arbeitsplatz sorgt. Oft ist die Anschaffung eines solchen Inventars allerdings mit einem großen Kostenaufwand verbunden. Ist man als Arbeitnehmer dennoch auf solche Möbel angewiesen, ist es möglich, diese selbst zu erwerben und anschließend eine Kostenübernahme oder eine finanzielle Unterstützung für die Möbelstücke zu erhalten. Die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) zum Beispiel zahlt für ergonomisches Mobiliar, wenn ein Antrag erfolgreich gestellt wurde.

    Was muss ich tun, um diese finanzielle Unterstützung zu erhalten?

    Zunächst ist es notwendig, dass eine ärztliche Bestätigung vorliegt, dass die antragstellende Person auf orthopädische Möbel am Arbeitsplatz angewiesen ist, da sonst deren Gesundheit gefährdet wird. Der Arzt sollte idealerweise auch gleich feststellen, welche Funktionen der Bürostuhl und/oder der Tisch genau haben muss, um für den Antragsteller der richtige zu sein. Der Antrag muss anschließende bei einer geeigneten Behörde, wie dem Arbeitsamt oder der Integrationsbehörde gestellt werden und erst nach dem positiven Bescheid des Antrages darf man das notwendige Möbelstück erwerben.

1 Artikel