Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Frühjahrsputz auch im Büro!

Es ist wieder soweit: Der Frühling hält Einzug, die Bäume werden grün und überall blühen bunte Blumen. Nun scheint auch die Sonne wieder öfter durch das Fenster und vielen Büroangestellten wird klar, dass es höchste Zeit für einen Frühjahrsputz am eigenen Arbeitsplatz wird. Zu Hause ist das meistens selbstverständlich, doch auch die Büroeinrichtung braucht hin und wieder eine Tiefenreinigung. Warum also nicht jetzt? Zugleich kann man die Gelegenheit zum Ausmisten nutzen und sich von unnötigem Ballast befreien, der einen beim Arbeiten behindert. Und wenn man mit System vorgeht, ist auch alles schnell und gründlich erledigt.

Der Beginn ist das Schwerste

Wenn Sie nun in Ihrem Chaos sitzen und sich nicht recht motivieren können, ist es als erstes notwendig, sich einen Überblick über die anstehenden Arbeiten zu verschaffen, denn schließlich geht es nicht nur darum, die Büroeinrichtung zu putzen, sondern vor allem darum, das Chaos in den Griff zu kriegen. Wo ist es am größten, welcher Teil des Arbeitsplatzes hat es am nötigsten? Die Arbeitsfläche? Regale? Der Rollcontainer, in den man immer alles wahllos reingeworfen hat? Nehmen Sie sich die größte Baustelle vor und arbeiten Sie sich dann vor. Sie müssen nicht alles an einem Tag erledigen, teilen Sie sich die Arbeit ein und überlgen Sie sich, bis wann Sie alles erledigt haben möchten, dann wird es leichter. Wenn Ihre Arbeitsfläche zu vollgepackt ist, führt das oft dazu, dass man nicht effizient arbeitet. Entscheiden Sie, welche Materialien wirklich hier benötigen und ordnen Sie den übrigen Utensilien einen Platz in Griffnähe, z.B. im Rollcontainer etc. zu.

Immer alles zur Hand

Stellen Sie sich, bevor Sie mit den Putz- und Aufräumarbeiten beginnen, alles Nötige bereit. Dazu gehören ein Eimer mit warmem Wasser, Staub- und Wischlappen und vor allem einen Mülleimer bereit. Beginnen Sie nun mit dem Aussortieren und werfen Sie alles weg, was nicht mehr gebraucht wird. Säubern Sie dann die aufgeräumten Flächen gründlich und führen Sie am besten gleich ein neues Ablagesystem ein, damit es nicht gleich wieder zum Chaos kommt. Arbeiten Sie sich so durch Schränke und Regale und freuen Sie sich am Ende über Ihre neugewonnene Arbeitsfreiheit!