Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Gesund sitzen auf Sattelstuhl und Sattelhocker

Mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass langes Sitzen ungesund und sogar gefährlich sein kann. Ergonomische Büromöbel Bürostühle können dabei helfen, gesundes Sitzen zu fördern. Aber manchmal reicht das nicht aus. Dann sollte man sich nach Alternativen umschauen. Wer sich genauer mit dem Thema "gesundes Sitzen" auseinandersetzt, wird irgendwann sicher auch über den Begriff Sattelstuhl bzw. Sattelhocker stolpern. Doch worum handelt es sich dabei genau und welche Vorteile bieten sie gegenüber herkömmlichen Bürostühlen? Wir möchten im folgenden versuchen, einige wichtige Fragen zu diesem Thema zu beantworten.

Büromöbel Bürostühle und Sattelstühle im Vergleich

Wenn man auf einem normalen Stuhl sitzt, beträgt der Winkel zwischen dem Oberkörper und den Oberschenkeln circa 90° und die Wirbelsäule verharrt in einer unnatürlichen Position. Darunter leiden vor allem die Bandscheiben, aber auch die Organe können dabei gequetscht werden. Der besagte Winkel ist dagegen auf einem Sattelstuhl oder Sattelhocker wesentlich größer. Er beträgt hier bis zu 135°. Durch den vergrößerten Winkel werden sowohl die Bandscheiben als auch die Bauchorgane wesentlich entlastet. Zudem wird bei dieser Haltung der Stoffwechsel aktiviert, die Blutzirkulation angeregt und die Muskeln aktiviert. Auch die Belastung der Gelenke nimmt spürbar ab, da sie durch die besondere Sitzhaltung mehr bewegt werden. Diese zusätzliche Bewegung hat zudem einen gewissen Trainingseffekt. Die Wirbelsäule kommt automatisch in eine verbesserte Haltung, die der natürlichen S-Krümmung entspricht. Dadurch verbessern sich auch die Atmung und damit verbunden die Aufnahme von Sauerstoff, was Ermüdung und Konzentrationsschwächen vorbeugt.

Was muss man beim Kauf von Sattelstühlen und Sattelhockern beachten?

Beim Kauf eines Sattelstuhls sollte man beachten, dass er, anders als herkömmliche Büromöbel Bürostühle, nur in Kombination mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch verwendet werden kann, da man durch die spezielle Sitzposition ca. 20-30 cm höher sitzt. Wenn Sie den Stuhl bzw. Hocker ausprobieren, sollten Sie so sitzen, dass die Oberschenkel ungefähr 45° nach unten zeigen, also nicht im 90°-Winkel gebeugt sind. Dadurch entsteht ein 135°-Winkel im Kniebereich, wenn die Füße fest auf dem Boden stehen. Dadurch wird der Druck bestmöglich verteilt. Obwohl Sattelstühle und -hocker v.a. dort zum Einsatz kommen, wo man sich beim Arbeiten viel bewegt (Friseur, Zahnarzt etc.), sind sie auch im Office-Bereich gut einsetzbar. Bei längeren Sitzzeiten, wie im Büro üblich, sollte man einen zweiteiligen Stuhl mit einer Rückenlehne wählen.