Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Mit Farben eine angenehme Atmosphäre im Büro schaffen

Viele Büros sind eintönig und langweilig weiß gestrichen. Dabei haben Farben eine enorme Wirkung auf die Psyche, das Wohlbefinden und die Arbeitsleistung der Mitarbeiter. Das werden sowohl Psychologen als auch Objekteinrichter bestätigen können. Deshalb bietet es viele Vorteile, bei der Büroeinrichtung auch auf die farbliche Gestaltung Wert zu legen, damit alle entspannt und gut arbeiten können. Unterschiedliche Farben können dabei auch zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden, haben sie doch auch unterschiedliche Wirkungen, manche anregend, manche entspannend.

Welche Farbe eignet sich wofür?

Die Farbe Rot hat z.B. eine anregende Wirkung und kann zu vermehrter Aktivität und Produktivität führen, während die Farbe Gelb für Bewegung steht und die Kommunikation anregt. Grün dagegen strahlt Ruhe aus und wirkt entspannend. Wenn man um die Wirkung der verschiedenen Farben weiß, kann man sie also in den einzelnen Bereichen des Büros entsprechend unterstützend einsetzen. Ein Objekteinrichter oder Farbberater berät sie gern zu diesem Thema und stellt Ihnen die Wirkungen verschiedener Farbkombinationen näher vor. Denn wie so oft im Leben geht es auch bei der Farbgestaltung im Büro darum, das richtige Maß zu finden und weder zu eintönig zu bleiben noch zu viele Farben unterbringen zu wollen und für Reizüberflutung zu sorgen. Zudem spielen die räumlichen Gegebenheiten eine entscheidende Rolle. Gerade kleine Räume sollten nicht zu dunkel oder zu bunt gestaltet werden, um für einen guten Ausgleich zu sorgen. Besonderen Wert sollte man zudem auf harmonische Ausgewogenheit und aufeinander abgestimmte Farbtöne sorgen. Einige wenige Farben in verschiedenen Abstufungen lassen einen Raum freundlich und ausgewogen wirken und unterstützen so auch die Ausgeglichenheit der Mitarbeiter.

Was ist die Ergonomie der Farben?

Der Begriff Ergonomie ist mittlerweile in aller Munde. Doch was ist Farb-Ergonomie? Dabei geht es um das Zusammenwirken psychologischer und physiologischer Komponenten, von Ästhetik und von verarbeitenden Prozessen im Gehirn. Für die Gestaltung von Räumen unterscheidet man dabei zwischen ergonomischen Akzent-, Flächen- und Raumfarben. Unter ergonomischen Akzentfarben versteht man alle Primär- und Sekundärfarben, außerdem Schwarz und Braun und darüber hinaus die Corporate Farben einer Firma. Sie sollten, wie der Name schon sagt, nur für farbliche Akzente genutzt werden, während Flächenfarben wie Beige, Weiß, Hellgrün usw. für größere Flächen und Möbel eingesetzt werden. Ergonomische Raumfarben wie Weiß, Pastellfarben und ein Hellgrau eignen sich dagegen hervorragend als begleitende Farben für Wände und Decken.