Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Niemals gegen das Licht sitzen

Homeoffice will gelernt sein. Gerade wenn von Zuhause aus gearbeitet werden soll, ist es wichtig, alles vorher zu planen. Das geht auch das Private an. So ist es immer besser, die Familie einzuweihen, oder auch bestimmte Zeiten zu bestimmen, die dann der Familie oder dem Job gewidmet werden. Beides durcheinander zu bringen, würde den Arbeitsfluss stören. Gleichzeitig muss niemand rund um die Uhr erreichbar sein, aber dennoch ist es wichtig, das Telefon anzulassen. Ratsam ist es daher, Festarbeitszeiten einzuplanen, an die sich der Homeoffice-Arbeiter auch halten sollte.

Der Trend geht zu Homeoffice

Es ist bewiesen, dass sich immer mehr Menschen für einen Jobwechsel entscheiden würden, wenn es als Ausgleich eine Aussicht auf Homeoffice gäbe. Das fänden immerhin 35 Prozent aller Arbeitgeber gut. Das Unterfangen Homeoffice ist aber längst nicht so verbreitet und so kann dies eher noch als ein Experiment angesehen werden. Inzwischen sind es gerade einmal 20 Prozent aller deutschen Unternehmen, die diesen Service für ihre Mitarbeiter anbieten. Das hat auch gute Gründe. Denn die meisten Unternehmen möchten Ungleichheit verhindern. Was jedoch nicht über die Tatsache hinwegtäuscht, dass immer mehr Unternehmen eingestehen, dass es in Zukunft nicht anders funkionieren wird und kann. Allein schon wenn das alleinige Interesse der Homoffice-Wiligen berücksichtigt wird.

Doch wie sieht die perfekte Schreibtisch-Position aus?

Wichtig ist es, dass der Tisch immer in Fensternähe ausgerichtet wird. Es ist auch bewiesen, dass die entgegengesetzte Position mehr Schaden anrichtet, als nützlich zu sein. Wer sich gegen das Licht an den Schreibtisch setzt, wird auf Dauer seinen Augen schaden. Denn die Augen müssen auf diese Weise Höchstleistungen erzielen, welche so nicht möglich sind. Kopfschmerzen und Erschöpfung müssen nicht sein. Erst wenn das richtige Lichtverhältnis hergestellt wurde, kann effektiv gearbeitet werden. Laut Fengshui ist es sogar untersagt, mit dem Rücken zur Tür zu sitzen. Daher immer schon vorher auf die Büroeinrichtung oder deren Anordnung achten.