Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Objekteinrichter geben Tipps zur Parkettpflege

Fußböden aus qualitativ hochwertigem Parkett sind extrem robust und wirken optisch elegant. Viele Holzarten zeichnen sich bereits von Natur durch Dauerhaftigkeit aus. Obwohl die im Parkettholz enthaltenen Harze extrem widerstandsfähig sind, muss Parkettboden ebenso wie Holz in Outdoorbereichen regelmäßig und fachgerecht gereinigt und gepflegt werden.

Absaugen bei hartnäckiger Verschmutzung nicht ausreichend

Erfahrene Objekteinrichter bestätigen, dass sich starke Verschmutzungen durch Absaugen mit einem Staubsauger nicht entfernen lassen. Sie empfehlen, hartnäckigen Schmutz mit einem speziellen Reinigungsmittel und etwas Wasser zu entfernen. Ein zu viel an Wasser schadet dem Parkettboden. Im schlimmsten Fall kommt es dazu, dass der Holzfußboden irreparabel aufquillt. Durch eine unsachgemäße Reinigung wird allerdings nicht nur die Optik, sondern auch die Ebenmäßigkeit des Fußbodens zerstört. Eindringende Feuchtigkeit bewirkt, dass das Holz anfällig für Pilzbefall und Schimmelbildung wird. Wasserschäden bei Parkettböden lassen sich nur durch den Austausch kompletter Bereiche beseitigen. Eine Reparatur ist sehr zeitaufwendig und kostspielig. Bei einer Feuchtreinigung von Parkett gilt daher immer der Leitsatz: "Weniger ist mehr".

Mikrofasertücher sind ungeeignet

Objekteinrichter empfehlen weiterhin, nicht nur auf die richtige Dosierung von Wasser und Reinigungs- beziehungsweise Pflegemitteln zu achten. Ebenso wichtig ist es, ein geeignetes Wischtuch zu benutzen. Mikrofasertücher erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie nicht fusseln und formbeständig sind. Die feine Materialstruktur ist zudem ein Garant, dass Schmutzpartikel vollständig aufgenommen und gebunden werden. Trotzdem warnen Objekteinrichter davor, Mikrofasertücher zur Reinigung von Parkettböden zu verwenden, da beim Wischen mit Mikrofasertüchern feinste Kratzer im Parkett verursacht werden können. Um dies zu vermeiden, sollten zum Wischen von Parkettböden nur speziell dafür konzipierte, schonende Wischsysteme zum Einsatz kommen.

Parkettböden nur mit Spezialprodukten reinigen und pflegen

Objekteinrichter raten außerdem, keine Universalreiniger zur Parkettreinigung zu benutzen. Universalreiniger können die Imprägnierung zerstören oder die Farbe des Fußbodens verblassen lassen. Sie empfehlen daher, nur speziell für die Parkettreinigung und Pflege konzipierte Produkte anzuwenden, die wesentlich geringere Mengen an aggressiven Inhaltsstoffen enthalten und deshalb die empfindliche Holzoberfläche von Parkett schonend reinigen und pflegen.