Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Passende Grünpflanzen im Büro sind wichtig

Pflanzen im Büro sind ein Muss, wenn für eine gute Raumluft und ein geeignetes Klima gesorgt werden soll. Hierbei sollten Grünpflanzen nicht nur als Dekoration gesehen werden, sondern sie sind ein wichtiger Teil im Büro. Ebenso wie die Büroeinrichtung sollten Grünpflanzen in ausreichender Menge vorhanden sein. Insofern kann eine Wohlfühloase geschaffen werden, die nicht auf die eigenen vier Wände begrenzt ist.

Die vielen Vorteile von Grünpflanze

Das Raumklima kann durch eine Pflanze deutlich verbessert werden, ohne dass viel Zeit oder Geld investiert werden muss. Bestimmte Zimmerpflanzen filtern Schadstoffe aus der Luft, sorgen für Luftfeuchtigkeit oder produzieren Sauerstoff. Gleichermaßen sehen sie dekorativ und schön aus. Gerade in einem Raucherbüro oder in bestimmten Firmenräumen können die Pflanzen sorge tragen, dass sie die Schadstoffe von Chemikalien, Büroeinrichtung, Reinigungsmitteln, Farben und Lacken aus der Luft entfernen. Sogar Schimmelsporen und Allergene können von den Pflanzen entfernt werden. Somit wird ein gesundes und entspanntes Arbeitsklima geschaffen.

Ein Büro braucht Pflanzen

Ebenso wird die Luftfeuchtigkeit durch eine Zimmerpflanze erhöht. Besonders im Winter mit seiner trockenen Luft kann eine Pflanze gut für die Gesundheit sein, da sie Reizungen der Atemwege vorbeugt. Zusätzlich ist häufiges Reinigen der Büroräume nicht mehr notwendig. Auf den Blättern der Grünpflanze sammelt sich der Staub aus der Raumluft. Diese sollten regelmäßig abgestaubt werden. Begrünte Büros können ebenfalls die Konzentration fördern und Stressmindernd wirken. Sie beugen Ermüdungserscheinungen, Hautreizungen und Kopfschmerzen vor.

Welche Pflanzen wählen?

Es gibt viele Grünpflanzen und Blumen, die im Büro einen guten Platz finden. Besonders Orchideen sind beliebt und ihr Anblick hebt die Stimmung. Weiterhin ist Zyperngras geeignet, da es nicht nur schön aussieht, sondern ein wahrer Feuchtigkeitsspender ist. Die Arecapalme und Ficus Benjamin eignen sich für die Filterung von Formaldehyd, welches in Kunststoff und Teppichböden vorhanden ist. Hingegen nimmt die Grünlilie Kohlendioxid auf und verwandelt es in Sauerstoff. Spatiphyllum, Sanseveria und Efeu sind Pflanzen, die den Kohlendioxidgehalt in der Luft um bis zu 50 Prozent reduzieren können. Wahre Allrounder sind der Drachenbaum und Gummibaum.