Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Schmerzfrei durch den Arbeitstag mit ergonomischen Büromöbeln

Acht Stunden Büroarbeit am Tag bedeuten in der Regel auch, fast genauso lange zu sitzen. Nicht selten stellen sich dann Rückenschmerzen und andere Beschwerden ein. Das deutet darauf hin, dass der Arbeitsplatz nicht ergonomisch korrekt ausgestattet ist. Man sollte daher bei der Einrichtung des Büroarbeitsplatzes darauf achten, dass Möbel und Körper perfekt aufeinander abgestimmt sind. Passende Büromöbel Bürostühle gehören genauso dazu wie ein guter Schreibtisch, aber auch der Bildschirm, die Beleuchtung und andere Kleinigkeiten sollten nicht unterschätzt werden.

Ergonomische Büromöbel Bürostühle fördern die richtige Sitzhaltung

Die richtige Sitzhaltung ist von großer Bedeutung. Ergonomische Büromöbel Bürostühle unterstützen diese, doch sollte man selbst auch darauf achten, richtig zu sitzen und die Sitzposition häufig zu wechseln. Darüber hinaus muss der Stuhl optimal zu demjenigen passen, der darauf sitzen soll. Da jeder Mensch anders ist, stellt auch jeder Mensch andere Ansprüche an seinen Bürostuhl. Ein Modell, das auf alle passt, gibt es leider nicht. Deshalb ist es wichtig, einen Stuhl auszuwählen, bei dem alle notwendigen Einstellungen vorgenommen werden können. Diese sind der Winkel der Rückenfläche, die Sitzhöhe und die Neigung der Sitzfläche. Besonders sinnvoll ist es, einen Stuhl mit einer dynamischen Rückenlehne zu kaufen, der es ermöglicht, mit der ganzen Rückenlehne vor und zurück zu wippen und so nicht den ganzen Tag in ein und derselben Haltung zu verharren und den Körper einseitig zu belasten, sondern dynamisch zu sitzen und so Ermüdungserscheinungen vorzubeugen.

Ausprobieren ist unumgänglich

Bevor man einen Bürostuhl kauft, sollte man ihn unbedingt ausprobieren, denn nur so kann man herausfinden, ob ein Modell wirklich zu einem passt. Wichtig ist es, dass man die ganze Sitzfläche einnimmt und nicht nur auf der vorderen Kante sitzt, da dies auf Dauer schädlich für den Rücken ist. Nimmt man die richtige Sitzhaltung ein, berührt der Rücken automatisch die Rückenlehne. Diese sollte ergonomisch geformt sein und den Rücken optimal unterstützen. Wenn möglich sollte sie hoch sein, um Nackenverspannungen vorzubeugen. Die Sitzhöhe sollte so sein, dass man die Füße auf dem Boden so abstellen kann, dass die Knie im 90°-Winkel gebeugt sind. Aber, auch wenn man den perfekten Bürostuhl besitzt, sollte man zwischendurch immer wieder aufstehen und sich bewegen und in der Mittagspause z.B. einen erholsamen Spaziergang machen.