Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

So optimieren Sie die Bürobeleuchtung

Bei der Einrichtung oder Umgestaltung von Büro oder Chefbüro macht man sich oft viele Gedanken über die Optik oder die Ergonomie. Dabei wird oft vergessen, was die Augen Tag für Tag im Arbeitsalltag leisten müssen. Stundenlange Bildschirmarbeit oder das Lesen von Akten und anderen Schriftstücken fordern die Augen zu hundert Prozent. Grund genug, sich einmal darüber Gedanken zu machen, wie man sie am besten unterstützen und entlasten kann. Ein wichtiger Punkt dabei ist die richtige Beleuchtung. In diesem Beitrag möchten wir Sie darüber informieren, wie Sie die Bürobeleuchtung optimieren können.

Auf genügend Tageslicht achten

Das beste Licht für die Augen ist Tageslicht. Arbeitsplätze sollten demnach im Optimalfall am Fenster eingerichtet werden. Dabei mit bei starkem Sonnenlicht nichts blendet, sollte allerdings Rollos oder Lamellenvorhänge angebracht werden. Den Computer sollte man möglichst weit vom Fenster entfernt aufstellen, damit es nicht zu Reflexionen kommt.

Die Wandfarbe richtig auswählen

Ob im Chefbüro oder bei den Angestellten, die Wandfarbe spielt für die richtige Beleuchtung ebenfalls eine wichtige Rolle, denn helle Farben reflektieren das Licht besser und verteilen es gleichmäßiger im ganzen Büro. Zudem ist bei hellen Wänden der Kontrast zur Farbe des Bildschirms nicht so groß, wodurch die Augen ebenfalls entlastet werden, da kein zu hoher Hell-Dunkel-Kontrast entsteht, der sie zusätzlich anstrengt.

Die Raumbeleuchtung

Für die gleichmäßige Ausleuchtung sind Deckenleuchten am besten geeignet. Bei der Auswahl sollte man die Raumhöhe und -größe mitbedenken. Für Räume mit niedriger Deckenhöhe eignen sich vor allem Schienen- oder Stangensysteme, die die flexible Positionierung der einzelnen Leuchten erlaubt. Auch Stehleuchten mit indirektem Lichtanteil sind denkbar, allerdings sollte hier die Deckenhöhe drei Meter nicht überschreiten. Für höhere Räume sind Pendelleuchten besser geeignet. Ergänzen kann man die Beleuchtung mit zusätzlichen Wandlampen.

Schreibtischleuchten

Der Arbeitsplatz sollte zusätzlich mit einer individuell verstellbaren Schreibtischleuchte ausgestattet sein. Da man die Lichtintensität abhängig vom eigenen Lebensalter unterschiedlich empfindet - ältere Menschen benötigen mehr Licht als jüngere - ist es von Vorteil, wenn die Lampe dimm- und schwenkbar ist, um sie nach den eigenen Bedürfnissen nutzen zu können.