Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Umweltfreundliches Büro zum Verlieben

Wer in einem Büro arbeitet, der verbraucht viele Ressourcen wie Papier, Wasser und Energie. Jedoch ist es möglich, auf eine vielfältige Art und Weise zu sparen. So ist es nicht nur möglich die Ausgaben zu senken und die Umwelt zu schonen, sondern auch eine Steigerung der Arbeitseffizienz herbeizuführen.

Mit kleinen Tipps zum umweltfreundlichen Büro

Mit der Unterstützung durch einen Objekteinrichter ist es in wenigen Schritten geschafft, aus dem alten Büro, einen Arbeitsplatz zu gestalten, an dem Sie sich mit Sicherheit wohlfühlen werden.

Sparsamer Verbrauch und Wiederverwertung

Es empfiehlt sich, gut erhaltene Kartons und Umschläge nochmals zu verwenden. Gleiches gilt bei Abfallpapier, welches problemlos beispielsweise noch als Notizzettel genutzt werden kann. Es lohnt sich, hierfür gekennzeichnete Aufbewahrungsboxen in Ihrem Büro zu installieren. Auch können Büromöbel, welche nicht mehr den genauen Vorstellungen entsprechen, jedoch noch gut erhalten sind, gespendet oder aber verschenkt werden.

Auch beim Drucken kann gespart werden. So sollten Sie nur Wichtiges drucken, da in der heutigen Zeit beinahe alles digital erfasst, verschickt oder gespeichert werden kann. Sollte dennoch gedruckt werden müssen, so verwenden Sie einen beidseitigen Druck, die Einstellung "sparsame Druckqualität" sowie die richtige Schriftart. Mit dieser können bis zu 50% der Druckertinte gespart werden. Für einen umweltbewussten Druckprozess nutzen Sie Recyclingpapier.

Wiederverwertung und umweltfreundliche Alternativen

Auch im Büro ist Mülltrennung sinnvoll. Kennzeichnen Sie ihre Tonnen und platzieren Sie diese an geeigneten Stellen wie der Küche oder in zentraler Lage im Büro. So wird Ihr Arbeitsplatz in kürzester Zeit wieder ein Stück umweltfreundlicher. Hierbei ist jedoch die gesonderte Entsorgung für Batterien, Druckerpatronen oder spezifischen Büromaterialien unbedingt zu beachten.

Für einige Büroartikel bieten sich außerdem umweltfreundliche Alternativen an. Hierzu gehören unter anderem Ordner aus Pappe, nachfüllbare Stifte oder die Verwendung von Thermoskannen und Tassen anstelle der weitverbreiteten Coffee-to-Go-Becher.

Der Luftverschmutzung trotzen

Dem Objekteinrichter sei Dank, bekommt Ihr Büro durch das Aufstellen von Pflanzen innerhalb kürzester Zeit ein fröhliches und freundliches Flair. Und ganz nebenbei sorgen die Büropflanzen auch noch zur Verbesserung der Luftqualität. Innerhalb kürzester Zeit können Sie den Einfluss von Pflanzen auf das persönliche Wohlbefinden spüren. Sie wirken beruhigend, mindern den Stress und steigern zusätzlich auch die Konzentration Ihrer Mitarbeiter.

Der Weg ins Büro

Man kann außerdem schon den Weg zum Arbeitsplatz umweltfreundlicher gestalten. So bieten sich Fahrgemeinschaften an, um der Umwelt etwas Gutes zu tun und nebenbei auch noch an Parkgebühren oder gar Strafzetteln zu sparen.

Ideen sammeln und ausführen

Neben einem Objekteinrichter bieten sich besonders die Ideen der eigenen Mitarbeiter an. Diese sollten gemeinsam gesammelt und umgesetzt werden. Auf diese Weise entsteht bereits ein Zusammengehörigkeitsgefühl und es macht sich umgehend eine gewisse Arbeitszufriedenheit breit. Kommen dann auch noch die Aspekte Umweltfreundlichkeit und Wohlbefinden zum Tragen, so steht einem angenehmen und erfolgreichen Arbeitstag nichts mehr im Wege.