Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

Meine Auswahl:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel noch keine Möbel ausgewählt

0

Lecosys News

Aktuelle Informationen zu Büromöbeln



  • Prävention durch ergonomische Haltung und Bewegung

    Stundenlanges Sitzen, insbesondere die Arbeit in Büros, ist nicht nur gefühlt anstrengend, sondern stellt eine extreme Belastung für den Körper dar. Rückenprobleme und auch Verspannungen sind die häufigste Folge. Präventiv kann dem durch ergonomische Arbeitsweisen entgegengewirkt werden. Konferenztische können beispielweise gegen Stehtische ausgetauscht werden.

    Bewegung im Büro wirkt sich positiv aus

    Der menschliche Körper ist nicht für stundenlanges Sitzen geschaffen. Er benötigt Bewegungen, um in Form zu bleiben. Neben Beschwerden im Rücken- und Nackenbereich können Erkrankungen im Herz- Kreislaufsystem auftreten. Eine falsche Haltung bei der Arbeit am Schreibtisch, der falsch eingestellte Bürostuhl oder unpassende Konferenztische begünstigen Skeletterkrankungen.

    Ergonomisch eingerichtete Büroarbeitsplätze wirken der Gefahr von Rückenproblemen und Verspannungen entgegen. Unterstützend sollte für eine ausreichende Bewegung gesorgt werden. Neben den sportlichen Aktivitäten im privaten Bereich, sollte für eine gute und kontinuierliche Bewegung im Büro gesorgt werden.

    Mögliche Bewegung im Büroalltag

    Zunächst einmal sollte sofern möglich, der Arbeitsweg mit Fahrrad oder größtenteils zu Fuß zurückgelegt werden. Anstatt den Lift zur Büroetage zu nutzen, empfiehlt sich das Stufenlaufen im Treppenhaus. Die Möglichkeiten sind vielfältig und unterscheiden sich durch die vorhandenen Gegebenheiten im Büro.

    Zwischenpausen können eingelegt werden, um den Bewegungsapparat zu Strecken, zu Dehnen oder durch kurze Gänge auf Trapp zu halten. Nach jeder tatsächlichen Arbeitsstunde, sollte eine kürze Pause eingelegt werden, um dem Körper die notwendige Bewegung zu gestatten. Neben dem Einlegen von kürzeren Pausen, kann auch während dem Telefonieren umhergegangen werden. Anstatt für Meetings Konferenztische zu nutzen, bietet sich das Bereitstellen von Stehtischen an. Dies alles ist weniger eine Frage der gegebenen Möglichkeiten, sondern eher der Organisation.

    Die Suche nach einem guten Bürostuhl

    Ein guter Bürostuhl ist das A und O für eine gute Prävention und gesundes Sitzen. Er sollte einige grundlegende Eigenschaften mitbringen. Verschiedene Einstellmöglichkeiten sollten gegeben sein, damit der jeweilige Nutzer passende Feinabstimmungen tätigen kann. Rücken-, Arm und eine etwaige Nackenlehne sollten anpassbar sein und ein leichtes Einstellen ermöglichen. Die Rückenlehne bedarf einer ergonomischen Form, um den Rücken ausreichend zu unterstützen. Daneben sollte der Bürostuhl über eine ausreichende Größe verfügen.

    Neben einem Spielraum für die Beine, ist eine gewisse Dynamik beim Sitzen zu beachten. Der Wechsel der Sitzposition und das Vermeiden einer einseitigen Stellung bieten Abwechslung und Schutz vor Erkrankungen.


  • Welche Funktionen Drehstühle haben

    Drehstühle gehören heute zum Büroalltag. Dennoch wissen viele Nutzer nicht, welche Funktionen diese Büromöbel Bürostühle außerdem haben. Genau darum geht es jetzt hier.

    Es ist heute kein Geheimnis mehr, dass besondere Anforderungen an die Drehstühle gestellt werden. Es ist wichtig, für den Beruf auch den passenden Stuhl zu finden. So sind vor allem Drehstühle mit Rollen heute unverzichtbar in jedem Büro, ob zu Hause oder im Unternehmen. Diese Stühle sind maximal flexibel einsetzbar. Sie erlauben es, mehrere Stunden bequem zu sitzen. Dennoch ist es wichtig, den passenden Stuhl zu finden. Ein wichtiger Faktor beim Kauf ist die Variabilität. Es muss ein Stuhl sein, der sich individuell anpassen lässt. Der passende Stuhl sollte sich an das Körpergewicht und die Größe des Verwenders anpassen lassen. So lassen sich Rückenschmerzen vermeiden.

    So geht gesundes Sitzen

    Der Rücken muss unbedingt belüftet werden und so sollte der Stuhl mit einem Netzbezug ausgestattet sein. Zudem ist es gut, wenn die Füße auf dem Boden abgestellt werden können. Ist das nicht der Fall, weil der Verwender zu klein ist, so braucht er eine Fußbank oder eine andere Fußstütze. Wichtig ist, dass ein guter Abstand zwischen der Kniekehle und der Kante besteht. Empfohlen werden zwischen 2 und 4 cm. Der Oberschenkel sollte parallel zwischen Boden und Sitzpolster aufsitzen. Auch bei Armlehnen ist es wichtig auf die Position zu achten. Die Arme sollten sich ebenfalls parallel zum Boden befinden. Eine Rückenlehne ist perfekt, um den Rücken zu stützen. Die Schulterblätter sollten unbedingt an der Rückenlehne anliegen. Eine Lordosestütze sorgt dafür, dass der Lendenwirbel stabilisiert wird.

    Zu den Grundfunktionen der Büromöbel Bürostühle

    Die Grundfunktionen sind wichtig und gewährleisten ein ergonomisches Sitzen auch bei längeren Tätigkeiten. So sollten die Stühle auf jeden Fall vor der Verwendung in der Sitzhöhe optimiert werden. Es ist wichtig, auch die Armlehnen einzustellen, insofern das möglich ist. Wippmechaniken in der Rückenlehne sorgen für einen optimalen Gewichtsausgleich und Haltungsausgleich. Ein guter Stuhl bietet mehrere Einstellmöglichkeiten, das ist Fakt.

    Was nicht vergessen werden sollte...

    Ein guter Drehstuhl ist natürlich zum Drehen gedacht und das sollte ruckelfrei funktionieren. So kann der Verwender sich während der Arbeitszeit einfacher mit Kollegen und Geschäftspartnern unterhalten.


  • Für Entspannung im Büro sorgen

    Im Büro ist nicht nur die richtige Büroeinrichtung wichtig, sondern auch die gelegentliche Entspannungsübung. Es gibt einige Workout-Übungen für das Büro, damit die Batterie zwischendurch wieder aufgeladen wird und mit neuer Energie in den Tag gestartet wird. Rund um einen Arbeitsplatz und mit wenig Aufwand sind die Übungen dabei möglich. Der kleine Energieschub wirkt besonders dann wahre Wunder, wenn die Augen müde werden.

    Die richtige Balance am Arbeitsplatz

    Was für das Zähneputzen empfohlen wird, kann auch bei dem Schreibtisch schnell ausgeführt werden. Für die Gleichgewichtsübung stellt sich jeder aufrecht hin, legt den linken Fuß an der Außenseite des rechten Oberschenkels ab und so wird für etwa zwanzig bis dreißig Sekunden balanciert. Der Körper sollte dabei aufrecht bleiben und die Bauchmuskeln werden angespannt. Für jede Seite sollte die Übung nach Möglichkeit dann dreimal wiederholt werden. Wer den Rücken beweglich halten möchte, sucht sich einen gemütlichen Ort neben der Büroeinrichtung, wo man sich auf dem Boden abstützen kann, ohne dass Schmerzen gespürt werden. Die Hände werden im Anschluss unterhalb der Schultern aufgesetzt und weit gespreizt zeigen die Finger nach vorne. Direkt unterhalb der Hüften befinden sich die Knie und der Fußspann ist abgelegt. Von der Wirbelsäule aus drückt sich jeder dann bei dem Einatmen in die sogenannte Kuh-Haltung. Der Rücken ist gerade, der Blick geht nach vorne und der Bauch wird angespannt. Mit dem Rücken wird beim Ausatmen der Katzenbuckel eingenommen und der Blick wird nach unten gesenkt. Entsprechend des Atemrhythmus kann die Übung wiederholt werden und dies etwa zwanzig Mal. Der Rücken ist im Anschluss dann spürbar gelockert.

    Den Kreislauf in Schwung bringen

    Zum Schluss möchten viele gerne noch etwas für den Kreislauf machen. Kniebeugen können in zwanzig Durchläufen gemacht werden. Jeder kann sich dafür aufrecht hinstellen, die Beine befinden sich hüftbreit auseinander und die Fußspitzen zeigen nach außen. In die Art Kniebeuge geht man runter beim nächsten Ausatmen und so, als wollte man sich auf einen Stuhl setzen. Wichtig ist, dass die Knie auf jeden Fall über den Fußgelenken bleiben. Jeder drückt sich dann beim nächsten Einatmen wieder hoch und diese Übung kann entsprechend oft wiederholt werden.


  • Aufgepasst bei der Wahl des Bürostuhls: So sitzen Sie im Büro ergonomisch!

    Menschen, die viel am Schreibtisch sitzen, kennen ganz sicher das Problem: Der Rücken schmerzt. Dies liegt am Bürostuhl. Daher ist die Wahl der Büromöbel und besonders der Bürostühle überaus wichtig. Der Schreibtischstuhl sollte auf jeden Fall ergonomisch sein. So lassen sich Rückenschmerzen vermeiden.

    Sehr gute Wahl - Patentierte Bürostühle

    Wer sich für einen patentierten Bürostuhl entscheidet, wird diese Wahl nicht bereuen. Diese Stühle haben einen überaus guten Ruf und sie sorgen dafür, dass der Druck auf das Becken und das Rückgrat vermindert wird. Das Gewicht des Oberkörpers wird dadurch gut verteilt.

    Unterschiedliche Arten

    Es gibt besonders für Bandscheiben Patienten Büromöbel Bürostühle, die speziell für die Bedürfnisse angepasst worden sind. Dabei wird die Durchblutung besser gefördert und es kommt nicht mehr zu eingeschlafenen Beinen. Sehr praktisch ist zudem, dass es hier meist einen Kleiderbügel obendrauf gibt. Daran kann jeder Benutzer seine Jacke oder seinen Rucksack aufhängen. Wer unter Rückenproblemen leidet, wird es zu schätzen wissen, dass es Stühle gibt, die orthopädisch sind.

    Was den ergonomischen Bürostuhl besonders macht?

    Wichtig ist, dass der Stuhl korrekt angepasst wird. So muss die Sitzhöhe perfekt eingestellt werden. Zudem ist es gut, wenn Armlehnen vorhanden sind. Auch diese lassen sich bei ergonomischen Bürostühlen anpassen. Neuere Modelle lassen es sogar zu, die Sitzhöhe zu neigen. Wer sich auf den Stuhl setzt, sollte aufpassen, dass ein rechter Winkel zwischen Armen und Beinen entsteht. Sehr gut ist auch, wenn der Schreibtisch angepasst werden kann. Kleine Menschen können eine Fußstütze unterstellen, damit sie den rechten Winkel erreichen.

    Worauf ist zu achten?

    Wer sich einen ergonomischen Bürostuhl kauft, sollte das zulässige Gesamtgewicht beachten. Eine Netzstruktur am Rücken sorgt für eine gute Belüftung. Sehr gut ist, wenn es ungebremste Multifunktionsrollen gibt. Wer nicht zu lange am Bürotisch sitzt und sich hin und wieder bewegt, wird schnell merken, dass die Rückenschmerzen nachlassen. Es gibt eine empfohlene Sitzzeit. Auch das ist auf den Bürostühlen angegeben. Natürlich sollten Bürobetreiber immer darauf achten, dass ihre Mitarbeiter gesund sitzen. Nur ein gesunder Mitarbeiter leistet gute Arbeit!


  • Das eigene Energielevel für mehr Leistung heben

    Der Arbeitsalltag im Büro mag auf den ersten Blick entspannt erscheinen, jedoch handelt es sich hierbei um eine sehr fordernde und somit erschöpfende Tätigkeit. Das Ziel sollte es daher sein, das eigene Energielevel hoch zu halten, denn nur so kann gute Leistung erbracht werden. Hierfür können verschiedene Einrichtungsgegenstände wie ein Empfangstresen nützlich sein, doch sind es viele kleine Tricks, welche deutlich mehr Energie in den eigenen Arbeitsalltag einbringen können.

    Gut in den Tag starten

    Wer bereits hektisch und außer Atem in den Tag startet, wird über den Arbeitstag verteilt nicht seine beste Leistung abrufen können. Es gilt ruhig und besonnen in den Tag zu starten. Bevor es in das Büro geht, sollte daher ein ausgewogenes Frühstück genutzt werden, um neue Energie zu tanken. Kleine Snacks können darüber hinaus auch im Arbeitsalltag einen Energie Boost mit sich bringen. Es empfiehlt sich daher am Empfangstresen beispielsweise frisches Obst bereitzustellen, oder sich unter anderem mit Smoothies anstelle von Kaffee über den Tag verteilt zu stärken.

    Bewegung bringt neue Energie

    Das Arbeiten im Büro kann sehr ermüdend sein. Es gilt daher nicht nur sitzend zu arbeiten sondern immer wieder für Bewegung zu sorgen. Einen Ausdruck aus einem etwas weiter entfernt stehenden Drucker zu holen ist ein Anfang, doch sollte auch auf den Aufzug verzichtet werden. Das Treppensteigen bringt den Kreislauf in Schwung und sorgt dafür, dass neue Energie entsteht.

    In Sachen Büroeinrichtung kann diesbezüglich Unterstützung erfahren werden. Höhenverstellbare Schreibtische sorgen ebenfalls für eine tolle Hilfestellung, denn zwischendurch im Stehen zu arbeiten oder aber beispielsweise beim Telefonieren einige Schritte zu gehen sorgt für neue Impulse im Körper, welche diesen wieder in den Arbeitsmodus bekommen.

    Übungen, Atmen und frische Luft

    Auch über den Winter gilt es regelmäßig die Fenster zu öffnen. Frische Luft wirkt Wunder und verleiht neue Energie, weshalb so genanntes Stoßlüften unbedingt durchgeführt werden sollte. Es gilt diesbezüglich aber auch auf die eigene Atmung zu achten. Lange und tiefe Atemzuge sorgen dafür, dass der Puls sich beruhigt, der Körper sich stabilisiert und im Anschluss wieder effizienter arbeiten kann.

    Keinesfalls zu vergessen sind kleine Übungen im Büro. So genannte Mini-Workouts in Form von Schulterkreisen oder auf die Zehen stellen regen den Kreislauf an, entspannen die Muskeln und sorgen somit für neue Energie.


  • Mitwachsende Möbel - Spielerei oder echter Fortschritt?

    Eine mitwachsende Büroeinrichtung klingt für die meisten Menschen wohl eher nach SciFi als nach echten Möbelstücken. Doch diese Möglichkeit der Einrichtung ist keineswegs Zukunftsvision, sondern Teil der heutigen Zeit. Dabei ist eine solche Büroeinrichtung besonders für Kinderzimmer eine sehr gute Alternative zu üblichen Produkten, da diese zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Welche Hauptfaktoren hier besonders entscheidend sind, dass soll im anschließenden Text einmal kurz erklärt werden.

    Die Gesundheit des Kindes schützen

    Eine Büroeinrichtung klingt immer etwas nach dem Einrichten eines Arbeitsplatzes oder eines Arbeitsbereiches. Doch auch im Kinderzimmer können solche Produkte Platz finden, wenn man beispielsweise über einen Schreibtisch nachdenkt. Ein Schreibtisch kann sowohl im Kinderzimmer als auch im Büro Platz finden, ohne das dabei ein komplett anderes Modell ausgewählt werden muss. Die mitwachsenden Möbel sind hierbei eine besonders gute Möglichkeit, speziell wenn es um jüngere Kinder geht, ab circa 5 Jahren. Kinder wachsen ab diesem Lebensjahr besonders schnell, was bei der Auswahl der Möbel ein echtes Problem darstellen kann. Man spricht hier von einem Wachstum um die 7 Zentimeter pro Jahr. Somit sind Möbel, die auf die Größe des Kindes angepasst sind, nach kurzer Zeit bereits nicht mehr nutzbar oder stellen ein Problem für die Gesundheit des Kindes dar. Gerade wenn es um Tische und Stühle geht, ist das ein Problem. Bei falscher Sitzhaltung können hier Schäden an der Wirbelsäule entstehen, die das Wachstum des Kindes einschränken oder gar zu einer Fehlstellung der Knochen führen können. Daher ist es enorm wichtig, hier passende Möbel zur Größe des Kindes zu kaufen. Verstellbare Möbel, die auf die Größe oder das Wachstum des Kindes angepasst sind, bieten hier die beste Alternative.

    Richtige Einrichtung spart viel Geld

    Neben der Gesundheit kann eine verstellbare Büroeinrichtung natürlich auch einiges an Geld sparen. Ständig neue Möbel kaufen zu müssen, um dem Wohle des Kindes beizukommen, kann auf Dauer eine kostspielige Angelegenheit werden. Da bietet sich die Möglichkeit mehr als an, Produkte zu kaufen, die sich von Jahr zu Jahr aufs neue anpassen lassen. So können die Produkte über einen deutlich längeren Zeitraum verwendet werden und Neuanschaffungen sind vorerst nicht notwendig.


  • Mehr Fitness im Büro

    Mit ein bisschen Fitness pro Tag kann die Büroarbeit sehr viel angenehmer werden. Einseitige Beanspruchung der Muskeln sowie die falsche Büroeinrichtung können zu dauerhaften Schäden führen. Dem sollte rechtzeitig entgegen gewirkt werden. Denn die Reaktion des Körpers folgt prompt: Schmerzen sind die unschöne und für die Gesundheit schädliche Folge. Bereits mit einigen kleinen Maßnahmen können Sie Ihren Körper entscheidend unterstützen.

    Die perfekte Büroeinrichtung gegen Rückenschmerzen

    Mit einer ergonomischen Büroausstattung können Sie einseitiger Überbeanspruchung des Körpers vorbeugen. Mit dem passenden Bürostuhl können Sie individuell angepasst arbeiten und Rückenlehne sowie Sitzfläche lassen sich im gewünschten Neigungswinkel verstellen. Neben dem idealen Stuhl sollte gleichermaßen auf den Schreibtisch geachtet werden. Der darauf befindliche PC Bildschirm sollte so platziert werden, dass die Arbeit bequem verrichtet werden kann und Sie Ihrem Rücken sowie den Augen nicht schaden. Mit einer passenden Büroeinrichtung begünstigen Sie einen gesunden Körper.

    Die Gesundheit der Augen und des Oberkörper

    Bei der Büroarbeit ist die Benutzung eines Bildschirms unabdingbar. Diese Tätigkeit beansprucht die Augen enorm und das weitgehende Fixieren auf Texte und Layout steht im Gegensatz zum alltäglichen Umherschweifen. Es kommt zur Überforderung, beziehungsweise teilweise zur Unterforderung einiger kleiner Muskeln. Schmerzende und brennende Augen sind somit oftmals leider keine Seltenheit. Entspannungsübungen sollten regelmäßig durchgeführt werden, Pflanzen können das Raumklima verbessern und das Schließen der Augen für einige Sekunden können bereits eine Linderung bewirken. Aber auch Hände und die Schulterpartie werden bei der Arbeit am Schreibtisch sehr beansprucht. Einseitige Arbeit (als Mausarm bekannt) ist purer Stress für den gesamten Organismus. Dehnübungen, eine sanfte Druckmassage und bewusstes Abschalten für kurze Zeit kann auch in diesem Zusammenhang sehr zu empfehlen sein.

    Leichte Übungen bewirken viel

    Es müssen keine großen Fitnessübungen sein - aber leichtes Recken und Strecken sollte zum täglichen Rhythmus gehören. Aktivieren Sie Ihren Rücken, dehnen Sie die Wirbelsäule und bringen Sie Ihren Körper in eine andere Haltung. Auch die beste Büroeinrichtung ersetzt mangelnde Bewegung nicht ausreichend. Sie können wahlweise Ihre Arme lockern und tief durchatmen. Verharren Sie in den Dehnübungen kurz und lockern Sie sich anschließend wieder. Wiederholen Sie dies einige Male und bestimmt fühlen Sie sich schon viel vitaler und leistungsstärker. Menschen mit Bandscheibenschäden sollten unbedingt die speziell verordneten Übungen durchführen und kleinste Veränderungen mit dem Arzt oder Gymnasten besprechen. Sie sollten immer auf eine ausreichende Durchblutung der Beine achten. Die Venengesundheit trägt aktiv zur Gesunderhaltung des Körpers bei.


  • Die Schreibtische haben einen enormen Wandel durchgemacht

    Durch die Industrialisierung gehören Schreibtische in jedem Unternehmen und in jedem Haushalt zur Büroeinrichtung oder Einrichtung. Schreibtische wurden schon immer zum Schreiben oder Lesen genutzt. Die einzelnen Modelle waren dabei immer an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst. Aus den früheren Jahrhunderten wurden die Schreibtische ausnahmslos aus Massivholz gefertigt. Einige Modelle wurden aufwendig verziert und sie galten als schmückender Einrichtungsgegenstand.

    Was ist für heutige Schreibtische zu beachten?

    Durch die einschneidenden Entwicklungen der Industrialisierung wurden die Schreibtische dann im Laufe der Zeit zu Arbeitsplätzen. Für die Büroeinrichtung wurden damit immer neue Materialien genutzt und es gab auch neue Funktionen und Formen. Durch alternative Materialien gibt es verbesserte Eigenschaften. Manche der Bürotische werden auch in der heutigen Zeit noch aus Massivholz gefertigt. Bei Einrichtungen mit Büromöbeln sind jedoch Materialkombinationen gebräuchlicher. Abhängig von der Anforderung werden Holz, Aluminium und Stahl genutzt. Holz kommt in Form von Sperrholzplatten oder Holzfaserplatten zum Einsatz. Die heutigen Schreibtischplatten haben viele vorteilhafte Eigenschaften wie unkomplizierte Pflege und Reinigung, Stabilität und Kratzfestigkeit. Über die Beschichtung kann dann auch die Optik des Schreibtisches variiert werden. Es gibt nicht nur klassische Tischplatten in Weiß, sondern viele künstliche Holzmaserungen. Jeder Schreibtisch kann damit eine natürlichere Optik erhalten.

    Wichtige Informationen zu dem passenden Schreibtisch

    Die heutigen Bürotische sind für den dauerhaften und alltäglichen Einsatz konzipiert. Die Gestaltung von einem Arbeitsplatz wurde in den vergangenen Jahren noch verstärkt beeinflusst durch Erkenntnisse aus physiologischen und arbeitsmedizinischen Untersuchungen. Der Arbeitsplatz mit Stuhl, Tisch, Schreibutensilien und Computer ist ein komplexes System. Das Verhältnis von Tisch und Stuhl wird aufeinander abgestimmt und auch die Relation zu weiteren Objekten. Mit entsprechenden Anpassungen gibt es ein gesundheitsschonendes und effektives Arbeiten an dem Schreibtisch. Für die Büroeinrichtung werden ausgeübte Tätigkeiten und auch die Körpermaße berücksichtigt. Wichtige Merkmale für die Ergonomie haben auch Stabilität, Standfestigkeit und die nicht spiegelnde Oberfläche. Die Schreibtische von heute müssen einfach viele Anforderungen erfüllen, denn oft wird stundenlang durchgängig gearbeitet.


  • Die richtigen ergonomischen Bürostühle für sich entdecken

    Für Büromöbel Bürostühle gilt, dass meist bei stundenlanger Arbeit am PC Schultern, Nacken und Rücken schmerzen. Ergonomische Bürostühle können hier Abhilfe schaffen, denn sie können sich bestmöglich an die Bewegungen anpassen. Ergonomische Büromöbel Bürostühle können heute vielfach gefunden werden. Viele Bürostühle entsprechen neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und zum Teil gibt es auch einen doppelten Unterbau. Bei dem Oberkörper wird das Gewicht dann bestens verteilt und der Druck auf Rückgrat und Becken wird reduziert.

    Die unterschiedlichen Arten der ergonomischen Stühle

    Es werden heute nicht mehr nur die ergonomischen Bürostühle entdeckt, sondern es gibt auch noch spezielle Bandscheiben-Bürostühle. Ausgestattet sind auch diese Modelle mit beweglichen Sitzmodulen und der starren Sitzfläche. Es werden dann nicht nur die Bandscheiben bestens geschont, sondern es wird auch den Hämorrhoiden vorgebeugt. Deutlich besser wird damit die Durchblutung gefördert und damit gehören auch die eingeschlafenen Beine der Vergangenheit an. Ein Kleiderbügel kann bei der Rückenlehne integriert sein und daran können Rucksack oder Jacke aufgehangen werden. Wer bereits an Rückenproblemen leidet, der kann orthopädische Bürostühle überlegen. Die Stühle bieten dann eine Lordosestütze, welche dem unteren Rücken Halt bietet.

    Wodurch zeichnen sich die ergonomischen Bürostühle aus?

    Wurde ein ergonomisch geformter Bürostuhl entdeckt, dann kann dieser passend auf die eigene Größe eingestellt werden. Die Sitztiefe und auch die Sitzhöhe kann eingestellt werden. An individuelle Bedürfnisse können dann auch meist die Armlehnen angepasst werden. Die ergonomischen Büromöbel Bürostühle bieten auch die Möglichkeit von der Sitzflächenneigung. Beine und Arme sollten beim Sitzen etwa den rechten Winkel haben. Am besten ist, wenn zudem auch noch der Schreibtisch in der Höhe verstellt werden kann. Falls dies nicht der Fall ist, können Fußstützen gekauft werden, damit ein Höhenunterschied ausgeglichen wird. Wichtig ist, dass ein zulässiges Gesamtgewicht unbedingt beachtet wird. Viele der Modelle sind nur bis 120 Kilogramm belastbar. Gibt es am Rücken eine Netzstruktur, dann gibt es die gute Luftzirkulation. Die guten Bürostühle bieten zudem auch noch ungebremste Multifunktionsrollen.


  • So sollte man Konferenzräume gestalten

    Egal, ob eine große Besprechung oder im kleinen Kreis mit Unternehmenspartnern, heutzutage ist der Konferenzraum unerlässlich. Zahlreiche Firmen nutzen einen Besprechungsraum, der entsprechend ausgestattet ist. Doch in vielen Fällen strahlt er lediglich gähnende Langeweile aus. In dem heutigen Beitrag wollen wir Tipps geben, wie man ganz einfach einen Konferenzraum ansprechender gestaltet.

    Kreativspielplatz Besprechungsraum

    Insbesondere im Besprechungsraum sollten neue Konzepte und Ideen entstehen. Damit es den Beschäftigten möglich ist, ihre Gedanken ebenso weiteren Kollegen zu präsentieren, muss im Raum ein Beamer sein. Dieser ist an einen Laptop anschließbar. Um bei Sonnenlicht alles erkennen zu können, haben Jalousien die Fenster des Besprechungsraums abzudunkeln. Einfacher ist die Verwendung von Papier und Flipchart. Vorschläge und Ideen malt man auf und weitere Teilnehmer bringen Verbesserungen ein. Projekte stellt man vor und Lösungen werden erarbeitet. Zudem kann man den Geschäftspartner das eigene Unternehmen durch einen Vortrag mit Bildern und Aufzeichnungen näher bringen.

    Langweilig, Grau und Dunkel

    Oft sind Besprechungsräume mit dunklen Möbeln, grauen Fußböden und weißen Wänden aufgebaut. Das Umgestalten muss jedoch keineswegs kostspielig sein. Bereits durch einzelne Farbakzente wirkt der Raum freundlicher, größer und heller. Die Konzentrationsfähigkeit aller Teilnehmer kann durch die Verwendung von Farben im Konferenzraum gesteigert werden. Gelb beispielsweise wirkt lebendig, regt die Kreativität an und steigert die Stimmung. Blaue Akzente wirken beruhigend und entspannend. Bilder an den Wandseiten sind eine gute Alternative, wenn eine Fototapete zu umständlich ist. Gerade Naturmotive sind begehrt. Moderne Fototapeten verfügen über eine glatte Oberfläche und schauen nach langer Zeit weiterhin wie neu aus. Mit Wandtattoos kann man einzelne Akzente im Raum schaffen. Später lassen sich die Abziehbilder wieder spurlos ablösen. Sie hinterlassen an den Wänden keine erkennbaren Schäden.

    Ordnung im Besprechungsraum

    Um sich wohlzufühlen, spielen Sauberkeit und Ordnung eine entscheidende Rolle. Insbesondere Unternehmenspartner sollen von der eigenen Firma einen guten Eindruck bekommen. Wie Fenster und Fußboden sollten auch die Konferenztische sauber sein. Abfalleimer sind regelmäßig zu leeren und frische Gläser für jeden sollten bereit stehen. Wenn Büromaterialien wie Klammern, Papier und Stifte auf den Konferenztischen vorhanden sind, können sich Gäste und Mitarbeiter bedienen. Auch wenn man keineswegs die teuersten Kugelschreiber hat, so sollten diese doch funktionieren. Damit im Besprechungsraum sämtliche Projekte erfolgreich werden, müssen genügend Steckdosen für Handys, Laptops und weitere technische Geräte verfügbar sein.

    Einrichtung im Besprechungsraum

    Im Konferenzraum muss die Einrichtung flexibel sein und sich unterschiedlichen Anforderungen anpassen. Je nach Teilnehmeranzahl eines Meetings sind die Konferenztische entsprechend zu kombinieren. Insbesondere, wenn man sich mit wenigen Teilnehmern trifft, ist eine kleine Runde sinnvoll. Außerdem sollten die Konferenztische Kabeldurchlässe enthalten, sodass Telefon- und Stromkabel nicht stören. Eine glatte Oberfläche bleibt länger schön und kann einfach gereinigt werden. Bei der Suche nach den richtigen Möbeln findet man viele Materialien, Formen und Farben passend für jeden Besprechungsraum. An erster Stelle stehen langlebige und robuste Designs. Büromöbelproduzenten, die Ergänzungen und Ersatzteile anbieten, sollte man bevorzugen. Optisch passen Kunststoff- oder Holztischplatten mit Stahlgestell in alle Besprechungsräume. Genügend Konferenzstühle müssen vorhanden sein. Oft keineswegs so bequem wie der eigentliche Stuhl im Büro, dennoch komfortabel mit Armlehnen und weichem Polsterbezug ausgestattet. Bei Bedarf können stapelbare Stühle platzsparend in einem weiteren Raum verstaut werden.

    Licht

    Man darf die Beleuchtung im Besprechungsraum nicht unterschätzen. Eine hervorragende Beleuchtung überzeugt durch gleichmäßiges, blend- und flimmerfreies Licht. Wenn nicht genügend Tageslicht in den Besprechungsraum kommt, muss man eine ausreichende künstliche Beleuchtung sicherstellen. Ist diese individuell einstellbar, können ebenso lediglich Teile des Konferenzraums erhellt werden.


Artikel 1 bis 10 von insgesamt 767

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 77