Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

So gibt es garantiert keine Nackenschmerzen im Chefbüro

Nackenschmerzen am Monitor können vermieden werden. Oft ist aber gar nicht klar, dass die Schmerzen im Nacken vom Monitor kommen. Genau aus diesem Grund gibt es jetzt diese Information.

So bleibt jeder gesund im Büro

In den letzten Jahren wurde der Ruf nach gesunder Arbeitsweise und gesundem Arbeitsplatz immer lauter. Es gibt die Arbeitsstättenverordnung, die besagt, dass ein Bildschirmarbeitsplatz bestimmte Anforderungen erfüllen muss, damit der ergonomisch ist. Monitore dürfen laut dieser Verordnung nicht flackern und sollten sich einfach bewegen lassen. Es ist aber völlig egal, was für ein Monitor diese Anforderungen erfüllt.

Stress im Chefbüro führt zu Nackenschmerzen

Die falsche Monitoreinstellung ist der Hauptgrund für Nackenschmerzen. Besonders nach stundenlangem Arbeiten wird genau das Problem immer deutlicher. Es ist gut, über einen Monitorarm nachzudenken, denn dieser wird zahlreiche Vorteile mit sich bringen. So lässt er sich frei einstellen und es gibt auch Platz für wichtige Unterlagen am Arbeitsplatz. Zudem wird der Arbeitsplatz im Chefbüro ordentlicher und aufgeräumter. Stress lässt sich mit einem solchen Arm vermeiden und die Arbeit wird insgesamt produktiver sein.

Monitorarme auswählen

Die Monitorhalterung mit zwei Armen ist gut, um zwei Monitore anzubringen und dann ergonomisch auszurichten. Die Blickwinkel lassen sich für beide Monitore optimieren und der Monitor kann sogar rotieren. Das heißt, dass während einer Besprechung, die Person gegenüber alles sehen kann, was der Chef zeigen will. Bei einer Monitorhalterung mit einem Arm gibt es die selben Vorteile wie bei einer Halterung mit einem Arm. Beide Variante unterstützen den VESA Standard, der heute als Befestigungssystem anerkannt ist. Der Monitorarm mit einer Gasfeder ist besonders praktisch. Diese Halterung trägt den Monitor und so ist es noch leichter, das Gerät in der Höhe einzustellen. Diese Halterung bietet ebenso die Vorteile der vorher genannten Varianten. Sie lässt sich ebenfalls drehen und rotieren und der Monitor ist einfach anzubringen. Alle drei Systeme haben ihre Vorteile. Nun muss also nur noch entschieden werden, welche für das Büro infrage kommt.