Lecosys.com - exklusive Designmöbel.

kostenloser Rückruf-Service

Tragen Sie bitte Ihren Namen / Firma und Ihre Rückruf-Nummer ein - Wir rufen Sie umgehend zurück!

 

Mit den richtigen Tipps vom Objekteinrichter Lärm im Büro reduzieren

Kaum jemandem dürfte diese Begebenheit unbekannt sein: überall Geräusche, Lärm und Gespräche im Arbeitsbereich, den man sich mit Kollegen teilen muss. Dieser Lärm löst Stress aus, vermindert die Konzentration und hat negative Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Selbstverständlich ist es keine Lösung, sich einfach Stöpsel in die Ohren zu stecken oder den Mitarbeitern den Mund zu verbieten. Es gibt viel bessere Möglichkeiten, um Lärm am Arbeitsplatz zu reduzieren und dadurch eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu erzeugen.

Lärmquellen ausfindig machen

Um Lärm reduzieren zu können, ist es vor allem wichtig, die Lärmquellen ausfindig zu machen, damit sie entsprechend beseitigt werden können. In vielen Büros erzeugen Drucker und Scanner besonders viel Lautstärke, das könnte ein Beweis dafür sein, dass es sich hier um veraltete Geräte handelt, die nebenbei auch noch unnötig viel Energie verbrauchen. Hier könnte es vorteilhaft sein, neue, moderne Geräte anzuschaffen. Es ist heute kein Problem mehr, Geräte zu finden die eine Lautstärke von maximal 48 dB aufweisen. Alternativ können natürlich auch laute Geräte wie Kopierer usw. in einem Extraraum aufgestellt werden. Bezüglich der Lärmdämmung sind auch lärmhemmende Werkstoffe ein wichtiger Faktor. So können zum Beispiel Teppich- und Kunststoffböden im Vergleich zu harten Fußböden sehr gut Schall absorbieren. Ist der Fußboden im Büro mit ungünstigem Material ausgestattet, kann der Geräuschpegel mit Läufern oder Bodenschutzmatten vermindert werden.

Tipps

Außerdem ist es vorteilhaft, wenn zwischen den Arbeitsplätzen ausreichend Platz vorhanden ist, damit Kollegen sich nicht ständig ablenken lassen. Hierbei können Regale und Aktenschränke zur Trennung von Arbeitsplätzen eingesetzt werden, nebenbei schaffen diese auch eine angenehmere Arbeitsatmosphäre. Diese Gegenstände helfen nicht nur Räumlichkeiten zu trennen und eine gewisse Privatsphäre für die Angestellten zu schaffen, zudem wirken sie auch lärmdämmend und tragen zu einer besseren Akustik am Arbeitsplatz bei. Sehr beliebt sind auch Büropflanzen als Raumteiler. Sie wirken nicht nur optisch sehr attraktiv, sondern wirken auch positiv auf die Raumakustik und absorbieren Lärm. Bestmögliche Raumakustik kann geschaffen werden, wenn Akustikdecken eingesetzt werden. Bezüglich Lärm im Büro ist es ratsam, sich von einem Objekteinrichter fachlich beraten zu lassen.